Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Prozessvergleich im deutschen und polnischen Zivilprozess

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit stellt den Prozessvergleich in Deutschland und Polen gegenüber. Dabei stehen die Rechtsnatur und das Zusammenwirken des... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit stellt den Prozessvergleich in Deutschland und Polen gegenüber. Dabei stehen die Rechtsnatur und das Zusammenwirken des Gerichts und der Prozessparteien beim Abschluss des Prozessvergleichs hinsichtlich Praktikabilität und Prozessökonomie in der jeweiligen Zivilprozessordnung im Vordergrund. Rechtsvergleichend untersucht werden die Wirksamkeitsvoraussetzungen, Folgen und Mängel des Prozessvergleichs. Im Ergebnis kann der Prozessvergleich in Polen, entgegen der herrschenden Ansicht, dem Verfahren auch ohne einen Einstellungsbeschluss ein Ende setzen und ist sofort vollstreckbar. Ein Vorbehaltsvergleich ist nach polnischem Recht möglich und sollte in der Gerichtspraxis zugelassen werden. Bei der Geltendmachung der Willensmängel sind in beiden Rechtsordnungen die Regeln des materiellen Rechts anzuwenden.

Autorentext

Die Autorin: Monika Schumann, geboren 1973 in Wroclaw (Polen); Studium der deutschen Rechtswissenschaften an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der polnischen Rechtswissenschaften an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznan (Polen); Magisterabschluss im polnischen Recht der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznan und Master of German and Polish Law der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder); Rechtsanwaltsreferendarin bei der Großpolnischen Rechtsanwaltskammer in Poznan, polnische Rechtsanwältin; 2009 Abschluss der Promotion an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).



Zusammenfassung
"Das Buch [...] folgt einer nachvollziehbaren Struktur und enthält sowohl für Rechtsanwälte wie auch für Richter hilfreiche Beispiele, nützliche Handreichungen und praxisnahe Beispiele." (Martin Fries, Zeitschrift für Zivilprozess 1/2017)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Wege zur gütlichen Streitbeilegung zivilrechtlicher Streitigkeiten - Die Rechtsnatur des Prozessvergleichs - Die tatbestandlichen Voraussetzungen des Prozessvergleichs - Die prozessualen Wirkungen des Prozessvergleichs - Die Unwirksamkeit des Prozessvergleichs.

Produktinformationen

Titel: Der Prozessvergleich im deutschen und polnischen Zivilprozess
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631601877
ISBN: 978-3-631-60187-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 263g
Größe: H208mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2010
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"