Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Etrurien: Land der Etrusker - Toskana und Latium für Entdecker(Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2020, Kunstdruck in Hochglanz)

  • Kalender
  • 14 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wer glaubt, die italienischen Regionen Toskana und Latium zu kennen, wird in der antiken Landschaft von Etrurien eines Besseren be... Weiterlesen
CHF 99.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wer glaubt, die italienischen Regionen Toskana und Latium zu kennen, wird in der antiken Landschaft von Etrurien eines Besseren belehrt. Unsere Impressionen aus den italienischen Regionen Toskana und Latium werden diejenigen erfreuen, die das unbekannte geschichtsträchtige Italien suchen: Etrurien. Das Gebiet ist ein besonderes Stück Italien. Hier war einst das Stammland der Etrusker, jenes antiken Volkes, das noch vor den Römern die erste Hochkultur Italiens hervorbrachte. Der Erzreichtum der Region war für die Etrusker lukrativ. Sie bauten auf den Hügeln prächtige Städte, Festungen und Nekropolen. Die Landschaft ist abwechslungsreich, weite Ebenen gehen in sanfte Hügel und üppige Wälder über. Felder, Olivenhaine, Weinberge und Pinienwälder erfreuen das Auge. Ergänzt durch stolze Hügeldörfer, die man in diesem Landstrich immer wieder antrifft. Wer glaubt, Italien zu kennen, wird hier eines Besseren belehrt: Zwischen Florenz und Rom gibt es jede Menge zu entdecken!

Produktinformationen

Titel: Etrurien: Land der Etrusker - Toskana und Latium für Entdecker(Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2020, Kunstdruck in Hochglanz)
Untertitel: Ein besonderes Stück Italien (Monatskalender, 14 Seiten )
Autor:
EAN: 9783671306268
ISBN: 978-3-671-30626-8
Format: Kalender
Herausgeber: Calvendo
Genre: Kalender
Anzahl Seiten: 14
Gewicht: 1280g
Größe: H425mm x B594mm x T10mm
Jahr: 2019
Auflage: 5. Edition 2019

Weitere Produkte aus der Reihe "CALVENDO Orte"