Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mitglied Der Akp

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 128. Nicht dargestellt. Kapitel: Recep Tayyip Erdogan, Bülent Arinç, Ahmet Davutoglu, Ertugrul G&... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 128. Nicht dargestellt. Kapitel: Recep Tayyip Erdogan, Bülent Arinç, Ahmet Davutoglu, Ertugrul Günay, Nazim Ekren, Mehmet Aydin, Melih Gökçek, Hüseyin Çelik, Kürsad Tüzmen, Mehmet Hilmi Güler, Yasar Yakis, Murat Basesgioglu, Binali Yildirim, Besir Atalay, Mehmet Ali Sahin, Kemal Unakitan, Mehmet Mehdi Eker, Abdullatif Sener, Nihat Zeybekçi, Abdülkadir Aksu, Nimet Çubukçu, Faruk Nafiz Özak, Ali Babacan, Cemil Çiçek, Faruk Çelik, Köksal Toptan, Mehmet Zafer Çaglayan, Kadir Topbas, Mustafa Sait Yazicioglu, Sami Güçlü, Imdat Sütlüoglu, Mevlüt Çavusoglu, Zeki Ergezen, Hayati Yazici, Veysel Eroglu, Atilla Koç, Recep Akdag, Edibe Sözen, Ertugrul Yalçinbayir, Necdet Ünüvar, Mehmet Simsek, Ali Küçükaydin, Mehmet Vecdi Gönül, Egemen Bagis, Vahit Kirisci, Ömer Çelik, Fatos Gürkan, Sadullah Ergin, Ihsan Arslan, Hasan Balaman, Ali Coskun, Menderes Türel, Osman Pepe. Auszug: Recep Tayyip Erdogan (* 26. Februar 1954 in Kasimpasa, Istanbul) ist ein türkischer Politiker. Er ist derzeit Vorsitzender der Adalet ve Kalkinma Partisi (AKP) und seit dem 11. März 2003 Ministerpräsident mit dem zweiten Kabinett Erdogan. Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister Istanbuls. Im September 1998 wurde er wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des türkischen Strafgesetzbuches mit lebenslangem Politikverbot belegt. Von März bis Juli 1999 war er inhaftiert. Erdogan entstammt einer Familie aus Rize im Nordosten der Türkei, die sich im Großraum Istanbuls niederließ. Der Vater war Seemann und verdingte sich als Küstenschiffer. Er nannte den Sohn nach seinem Geburtsmonat Recep, dem siebten islamischen Monat, und gab ihm mit Tayyip als zweiten Vornamen den Namen des Großvaters. Erdogan wurde im alten Istanbuler Hafenviertel Kasimpasa geboren und wuchs mit drei Brüdern und einer Schwester dort und in Rize auf. Nach der Grundschule nahe der Piyale-Pasa-Moschee besuchte Erdogan das Imam-Hatip-Gymnasium, eines der religiösen Gymnasien in der Türkei. Anschließend studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Istanbuler Marmara-Universität. Erdogan ist an Fußball interessiert und spielte in mehreren Amateur- und Profivereinen, was ihm auch seine erste Anstellung in der Kommunalverwaltung von Istanbul einbrachte: bei den städtischen Verkehrsbetrieben, deren Mannschaft alsbald Istanbuler Amateur-Meister wurde. Zu dieser Zeit kam er zu seinem Spitznamen "Imam Beckenbauer". Erdogan ist noch heute ein treuer Fan von Fenerbahçe. Erdogan ist seit dem 4. Juli 1978 mit Emine verheiratet; das Paar hat zwei Söhne, Ahmet Burak und Necmeddin Bilal, und zwei Töchter, Esra und Sümeyye. Sowohl die Ehefrau als auch die beiden Töchter tragen Kopftuch. Da das Kopftuch in der Türkei als religiöses Symbol in öffentlichen Einrichtungen untersagt ist, erhält Erdogan zu Staatsempfängen wann immer möglich nur eine Einl

Produktinformationen

Titel: Mitglied Der Akp
Untertitel: Recep Tayyip Erdogan, Hakan Sükür, Bülent Arinç, Ertugrul Günay, Ahmet Davutoglu, Nazim Ekren, Mehmet Aydin, Melih Gökçek, Binali Yildirim, Kürsad Tüzmen, Mehmet Hilmi Güler, Hüseyin Çelik, Mehmet Ali Sahin, Yasar Yakis, Besir Atalay
Editor:
EAN: 9781159179267
ISBN: 978-1-159-17926-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 200g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011