Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einschränkungen beim Kauf und Abruf von E-Books Weitere Informationen

Zur Zeit ist mit Einschränkungen beim Kauf und Abruf von einigen E-Books zu rechnen. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Ideologisches Vermächtnis realsozialistisch geprägter Gesellschaften und der "Geist des Kapitalismus"

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 5 (CH), Universit... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 5 (CH), Universität Zürich, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage, inwiefern Beziehungen zwischen ideologischen Gesinnungen sich auf Prozesse der gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Entwicklung in ehemals kommunistisch regierten Staaten auswirken mit Bezugnahme auf die Debatte "tabula rasa"- vs. "path dependency"- Hypothese und Webers Theorie der protestantischen Ethik behandelt. Das Ende des Kalten Krieges und das Ende des Systemkonfliktes Ost - West wurde in politischer Hinsicht 1989 durch den symbolträchtigen Fall der Mauer besiegelt. Es hat sich gezeigt, dass der Prozess der Angleichung der Systeme mit Hürden auf gesellschaftlicher Ebene einhergeht. Neben unterschiedlichen wirtschaftlichen Voraussetzungen und weiteren Einflussgrössen, könnte einer dieser Faktoren darin bestehen, dass aufgrund einer durch eine Staatsform des realen Sozialismus geprägten Vergangenheit grundlegende Unterschiede in ideologischen Grundsätzen und Werthaltungen mit den von einem kapitalistischen System ausgehenden Forderungen konfligieren. Diese These wird mit Bezugnahme auf eine Analyse der psychischen Folgen der Diktatur vor der Wende und die bereits genannten theoretischen Ansätze diskutiert. Im ersten Teil der Arbeit erfolgt eine grobe Skizzierung ideologischer Grundlagen. Ausgehend vom ursprünglichen Dialektikbegriff, der Auseinandersetzung mit der idealistischen Auslegung nach Hegel und der materialistischen Interpretation der Dialektik nach Marx, werden zentrale Inhalte der von Adorno postulierten negativen Dialektik erörtert. Die Frage nach ideologischen Grundzügen des Kapitalismus wird mit Bezugnahme auf einen vom Soziologen Max Weber postulierten Zusammenhang zwischen einer protestantischen Ethik und dem Erfolg kapitalistischer Wirtschaftssysteme behandelt. Anschliessend erfolgt der Versuch einer Integration von Webers Thesen in die eingangs erwähnten Modelle des postkommunistischen Wandlungsprozesses ("transition processes").

Produktinformationen

Titel: Ideologisches Vermächtnis realsozialistisch geprägter Gesellschaften und der "Geist des Kapitalismus"
Autor:
EAN: 9783668727373
ISBN: 978-3-668-72737-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: 20. & 21. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2018