Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Priorität der Form im Buch Z der Metaphysik des Aristoteles

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2, Mar... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Aristoteles, Metaphysik Z, Sprache: Deutsch, Abstract: Im 7. Buch Z seiner Metaphysik will Aristoteles den Begriff der ousia bestimmen und feststellen, was das Wesen/die Substanz eines Einzeldinges ist. Dabei kommt er zu der Feststellung, dass sich ein Korrektum aus Stoff und Form zusammensetzt. Aber erst die Form gibt dem Stoff seine Bestimmtheit. Die Fragestellung der Hausarbeit lautet daher: Warum ist die Form mehr ousia als die Materie? Es wird der Begriff der Form untersucht und näher bestimmt. Zum Abschluss werden die Meinungen von Aristoteles und Platon zu diesem Thema gegenübergestellt.

Autorentext
Miriam Bauer ist freie Marketingexpertin im Team Giso Weyand. Davor war sie fünf Jahre lang verantwortlich für Marketing und PR in Trainingssunternehmen: Sie leitete die Kommunikationsabteilung der ICUnet.AG, dem Marktführer für interkulturelle Beratung, und gestaltete das Marketing im FranklinCovey Leadership Institut, dem deutschen Anbieter der Stephen-Covey-Programme.

Produktinformationen

Titel: Die Priorität der Form im Buch Z der Metaphysik des Aristoteles
Autor:
EAN: 9783656255833
ISBN: 978-3-656-25583-3
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 45g
Größe: H211mm x B144mm x T48mm
Jahr: 2012
Auflage: 3. Auflage