Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Statische Analyse von Programmen mit Bibliotheken

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Softwareentwicklung werden Komponenten, die häufig wiederverwendet werden, in Bibliotheken ausgelagert. Statische Programma... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der Softwareentwicklung werden Komponenten, die häufig wiederverwendet werden, in Bibliotheken ausgelagert. Statische Programmanalyse beschäftigt sich mit der Methodik Programme automatisch und ohne ihre Ausführung zu analysieren. Software-Reengineering benutzt statische Programmanalyse, um Wissen aus dem Quellcode zu gewinnen. Leider gehen viele Analysen davon aus, dass das zu analysierende Programm samt den benutzten Bibliotheken vorliegt. Diese Annahme ist oft falsch. Benutzerprogramme können nicht mit Bibliotheken analysiert werden, da die Skalierbarkeit die Analyse in der Regel nicht zulässt oder Bibliotheken nur ohne Quellcode existieren. Diese Arbeit betrachtet modulare Ansätze und gliedert sich in drei Teilen. Theoretisch werden existierende Ansätze evaluiert sowie nach weiteren Ansätzen gesucht. Die Fragment-Analyse von Rountev wurde umgesetzt und verbessert. Sie wurde auch erweitert für die Objektorientierung. Die Rollenpropagierung von Staiger wurde benutzt, um die Aufrufgraphkonstruktion mit Bibliotheken zu verbessern. Anschließend wurden die Resultate der Fragment-Analyse und der Rollenpropagierung evaluiert.

Autorentext

Diplom-Informatik. Studium der Informatik an der UniversitätStuttgart. Schachspieler und Hardware Verification Engineer, IBMDeutschland.



Klappentext

In der Softwareentwicklung werden Komponenten, diehäufig wiederverwendet werden, in Bibliothekenausgelagert. Statische Programmanalyse beschäftigtsich mit der Methodik Programme automatisch und ohneihre Ausführung zu analysieren.Software-Reengineering benutzt statischeProgrammanalyse, um Wissen aus dem Quellcode zugewinnen. Leider gehen viele Analysen davon aus, dassdas zu analysierende Programm samt den benutztenBibliotheken vorliegt. Diese Annahme ist oft falsch.Benutzerprogramme können nicht mit Bibliothekenanalysiert werden, da die Skalierbarkeit die Analysein der Regel nicht zulässt oder Bibliotheken nur ohneQuellcode existieren.Diese Arbeit betrachtet modulare Ansätze und gliedertsich in drei Teilen. Theoretisch werden existierendeAnsätze evaluiert sowie nach weiteren Ansätzengesucht. Die Fragment-Analyse von Rountev wurdeumgesetzt und verbessert. Sie wurde auch erweitertfür die Objektorientierung. Die Rollenpropagierungvon Staiger wurde benutzt, um dieAufrufgraphkonstruktion mit Bibliotheken zuverbessern. Anschließend wurden die Resultate derFragment-Analyse und der Rollenpropagierung evaluiert.

Produktinformationen

Titel: Statische Analyse von Programmen mit Bibliotheken
Untertitel: Eine Untersuchung des aktuellen Forschungsstands mitder Umsetzung und Evaluierung der Fragment-Analyse
Autor:
EAN: 9783639140293
ISBN: 978-3-639-14029-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Programmiersprachen
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 171g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Veröffentlichung: 01.06.2009
Jahr: 2009