Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militärperson (Römische Republik)

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 263. Nicht dargestellt. Kapitel: Marcus Terentius Varro, Sextus Pompeius, Marcus Porcius Cato der J&uu... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 263. Nicht dargestellt. Kapitel: Marcus Terentius Varro, Sextus Pompeius, Marcus Porcius Cato der Jüngere, Marcus Iunius Brutus, Gaius Furnius, Lucius Staius Murcus, Gaius Cornelius Gallus, Sallust, Tiberius Claudius Nero, Menodoros, Gaius Cassius Longinus, Gaius Proculeius, Gaius Octavius, Lucius Pinarius Scarpus, Quintus Marcius Crispus, Publius Sittius, Quintus Dellius, Gaius Sosius, Lucius Decidius Saxa, Lucius Tillius Cimber, Lucius Aurunculeius Cotta, Quintus Titurius Sabinus, Gnaeus Pompeius der Jüngere, Deiotaros, Quintus Sertorius, Decimus Iunius Brutus Albinus, Titus Labienus, Marcus Aemilius Scaurus der Jüngere, Marcus Petreius, Servius Sulpicius Galba, Aulus Allienus, Lucius Vorenus, Aulus Plautius, Gnaeus Fulvius Flaccus, Marcus Iunius Silanus, Lucius Cornelius Sisenna, Publius Licinius Crassus, Aulus Postumius Albinus, Quintus Salvidienus Rufus Salvius, Lucius Iulius Caesar, Faustus Cornelius Sulla, Gaius Scribonius Curio, Lucius Manlius Vulso, Lucius Aemilius Regillus, Gaius Flavius Fimbria, Gaius Claudius Nero, Sextus Quinctilius Varus, Quintus Lucretius Ofella, Quintus Ligarius, Lucius Cincius Alimentus, Marcus Caelius Rufus, Lucius Marcius Figulus, Publius Cornelius Lentulus Spinther, Quintus Didius, Lucius Minucius Basilus, Lucius Furius Purpureo, Lucius Valerius Flaccus, Gaius Rabirius Postumus, Quintus Servilius Caepio, Gaius Papius Mutilus, Gaius Antistius Vetus, Sextus Iulius Caesar, Publius Servilius Casca, Quintus Labienus, Publius Cornelius Lentulus Caudinus, Marcus Antonius Creticus, Lucius Cornelius Lentulus, Marcus Minucius Thermus, Gnaeus Octavius, Marcus Claudius Marcellus, Quintus Lucretius Vespillo, Marcus Octavius, Gaius Fulvius Flaccus, Gaius Marcius Censorinus, Publius Manlius Vulso, Papias, Gnaeus Cornelius Blasio, Mamurra, Lucius Cornelius Dolabella, Marcus Acilius Caninus, Gaius Antistius Reginus, Bruttius Sura, Titus Pullo. Auszug: Sextus Pompeius Magnus Pius (* um 67 v. Chr. in Rom; + 35 v. Chr. in Milet) war ein römischer Feldherr und Politiker. Nach dem Tod seines Vaters Gnaeus Pompeius Magnus wurde er Führer der pompeianischen Partei. Als die Caesarianer im Zweiten Triumvirat 43 v. Chr. nach der Macht griffen, leistete er von Sizilien aus Widerstand und blockierte mit seiner Flotte Italien. Von der Propaganda Octavians wurde er als Pirat verunglimpft, doch durch die Rettung der von den Triumvirn verfolgten Senatoren und ihre im Vertrag von Misenum erzwungene Rehabilitierung leistete er einen entscheidenden Beitrag zur Wiederherstellung der Rechtssicherheit im Römischen Reich. Erst nach wechselvollen Kämpfen wurde er 36 v. Chr. von Marcus Vipsanius Agrippa besiegt. Aureus des Sextus Pompeius, 42-40 v. Chr. geprägt in Sizilien (8,39g). Vorderseite mit Porträt des Sextus Pompeius im Kranz aus Eichenlaub und Aufschrift MAG(ni filius) PIUS IMP(erator) ITER. Revers mit Aufschrift PRAEF(ectus) CLAS(sis) ET ORAE MARIT(imae) EX S(enatus) C(onsulto) und Profilen des verstorbenen Vaters (links) und des verstorbenen Bruders (rechts). Links außen ein Lituus, rechts außen ein Dreifuß, zur Bekräftigung seines Anspruchs auf das Amt des Augurs. Sextus Pompeius war der jüngste Sohn von Gnaeus Pompeius Magnus und dessen dritter Frau, Mucia Tertia. Nach Appian soll er bei seinem Tod 40 Jahre alt gewesen sein, woraus das Jahr 75 als sein Geburtsjahr abzuleiten wäre. Die fehlende militärische Verwendung bis zum Jahr 47 v. Chr. legt jedoch nahe, dass er erheblich später geboren wurde, unter Berücksichtigung der Feldzüge seines Vaters vielleicht 67 v. Chr. Sein älterer Bruder von derselben Mutter war Gnaeus Pompeius der Jüngere. Zwischen den beiden Brüdern gab es noch eine Schwester, Pompeia. Nach seiner triumphalen Rückkehr aus dem Osten ließ Pompeius sich von Mucia Tertia scheiden und heiratete zur Bekräftigung des später so genannten "Ersten Triumvirats" Iulia, die Tochter Gaius Iulius Caesars, die ab 59 v. Ch

Produktinformationen

Titel: Militärperson (Römische Republik)
Untertitel: Marcus Terentius Varro, Sextus Pompeius, Decimus Iunius Brutus Albinus, Marcus Porcius Cato der Jüngere, Marcus Iunius Brutus, Gaius Furnius, Lucius Staius Murcus, Gaius Cornelius Gallus, Sallust, Tiberius Claudius Nero
Editor:
EAN: 9781159174507
ISBN: 978-1-159-17450-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 390g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011