Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militärperson (Reichsmarine)

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 423. Nicht dargestellt. Kapitel: Wilhelm Canaris, Erich Gröner, Günther Lütjens, Rolf J... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 423. Nicht dargestellt. Kapitel: Wilhelm Canaris, Erich Gröner, Günther Lütjens, Rolf Johannesson, Wilhelm Rollmann, Emil Mazuw, Magnus von Levetzow, Otto Schuhart, Albrecht Brandi, Karlgeorg Schuster, Ernst Schirlitz, Fritz Conrad, Max Valentiner, Adolf von Trotha, Otto von Schrader, Hermann von Fischel, Heinrich Gebhardt, Max Looff, Wolfgang Wegener, Hans Stohwasser, Rudolf Petersen, Hellmuth Heye, August Thiele, Otto Kähler, Hermann Bauer, Walter Gladisch, Hubert Schmundt, Heinrich Ruhfus, Eberhard von Mantey, Carl August Claussen, Thilo von Seebach, Heino von Heimburg, Johannes Bachmann, Heinz-Eduard Menche, Erich Förste, Wilfried von Loewenfeld, Kurt Aßmann, Werner Tillessen, Max Bastian, Hans Langsdorff, Ludwig von Schröder, Waldemar Kophamel, Erich Schulte-Mönting, Eugen Lindau, Gustav Kieseritzky, Hans-Heinrich Wurmbach, Walther Franz, Karl-Adolf Zenker, Paul Fanger, Wilhelm Rümann, Paul Wenneker, Adalbert von Blanc, Theodor Burchardi, Kurt Caesar Hoffmann, Eberhard Wolfram, Hans Feldbausch, Ralf von der Marwitz, Karl-Friedrich Merten, Wilhelm Prentzel, Kurt Slevogt, Heinrich Ancker, Georg Kleine, Alexander Michels, Albert Gayer, Martin Harlinghausen, Erwin Waßner, Hans Mirow, Theodor Eschenburg, Werner Ehrhardt, Witold Rother, Karl Coupette, Martin Baltzer, Albrecht Freiherr von Freyberg-Eisenberg-Allmendingen, Alfred Fikentscher, Conrad Patzig, Ernst Meusel, Otto Backenköhler, Hans Michahelles, Fritz-Julius Lemp, Iwan Brandes, William Michaelis, Theodor Arps, Theodor Detmers, Kurt Ramien, Heinrich Liebe, Reinhard Hardegen, Bernd Klug, Iwan Oldekop, Dietrich Niebuhr, Ernst Batsch, Wilhelm Frerichs, Otto Hersing, Adolf Cornelius Piening, Richard Foerster, Rudolf Lahs, Hans Zenker, Alfred Schumann, Günter Kuhnke, Helmuth Kienast. Auszug: Wilhelm Franz Canaris (* 1. Januar 1887 in Aplerbeck bei Dortmund; + 9. April 1945 im KZ Flossenbürg) war ein deutscher Admiral und während der Zeit des Nationalsozialismus von 1935 bis 1944 Leiter des Amtes Ausland/Abwehr im Oberkommando der Wehrmacht. Der aus einer bürgerlichen Familie stammende Canaris kämpfte im Ersten Weltkrieg unter anderem als U-Boot-Kommandant. Während der Zeit der Weimarer Republik arbeitete er eng mit den Freikorps zur Bekämpfung der Spartakisten zusammen und hielt später illegal Kontakt zur rechtsradikalen und republikfeindlichen Terrororganisation Organisation Consul. Canaris war maßgeblich an der Organisation der deutschen Unterstützung für Franco im Spanischen Bürgerkrieg beteiligt. Als Leiter des militärischen Nachrichtendienstes unterstützte Canaris zahlreiche konservative Widerstandskämpfer und war zwischen 1938 und 1940 an Umsturzplänen beteiligt. In das Attentat vom 20. Juli 1944 auf Adolf Hitler war Canaris nicht involviert. Bei Untersuchungen der Geheimen Staatspolizei wurde Canaris' Tagebuch gefunden und damit sein Kontakt zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus bekannt. Infolgedessen wurde Canaris verhaftet. Anfang April 1945 wurde er von einem SS-Standgericht im Konzentrationslager Flossenbürg zum Tode verurteilt und gehängt. Wilhelm Canaris wurde als Sohn des Ingenieurs Carl Canaris und dessen Frau Auguste geborene Popp in Aplerbeck bei Dortmund geboren, wo er zunächst auch aufwuchs. Im Jahre 1892 erfolgte ein Umzug nach Düsseldorf und im gleichen Jahr nach Duisburg, wo sein Vater zunächst als Oberingenieur und später als Vorstandsmitglied bei der Niederrheinischen Hütte, einem Hochofenwerk, arbeitete. Ab 1893 lebte er mit drei Geschwistern in einer Villa mit Park, Gärtnerei, Kutschenhaus und Tennisplatz. Canaris besuchte das Steinbart-Gymnasium, wo er als Schüler ein Außenseiter war. Er wurde als stiller, schweigsamer, reservierter und verschlossener Schüler beschrieben. Bei den Schulausflügen, die im wilhelminischen D

Produktinformationen

Titel: Militärperson (Reichsmarine)
Untertitel: Reinhard Heydrich, Wilhelm Canaris, Erich Gröner, Günther Lütjens, Hans Bartels, Rolf Johannesson, Magnus von Levetzow, Hellmuth Heye, Emil Mazuw, Friedrich Ruge, Adalbert Schnee, Wilhelm Rollmann, Robert Gysae, Otto Kretschmer
Editor:
EAN: 9781159174477
ISBN: 978-1-159-17447-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 621g
Größe: H246mm x B189mm x T9mm
Jahr: 2011