Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militärperson (Israel)

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 222. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariel Scharon, Jitzchak Rabin, Dan Chalutz, Gilad Schalit, Tzipi Livn... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 222. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariel Scharon, Jitzchak Rabin, Dan Chalutz, Gilad Schalit, Tzipi Livni, Mosche Dajan, Ezer Weizmann, David Elazar, Eden Natan-Zada, Chaim Laskow, Rafael Eitan, Avichai Rontzki, Jigael Jadin, Meir Zorea, Israel Beer, Benjamin Ben Eliezer, Schaul Mofas, Gabi Aschkenasi, Rafi Eitan, Wolfgang Lotz, David Marcus, Meir Dagan, Doron Almog, Meir Amit, Chaim Bar-Lew, Michael Harari, Mordechai Maklef, Jitzchak Mordechai, Uzi Narkis, Jitzchak Sadeh, Benjamin Blumberg, Mosche Kaplinski, Amir Peretz, Udi Adam, Benjamin Gantz, Avraham Joffe, Ehud Goldwasser, Imrich Lichtenfeld, Ido Nehuschtan, Efraim Sneh, Eyal Yanilov, Nahum Golan, Jonathan Netanjahu, Jigal Allon, Jair Naweh, Dan Schomron, Aharon Davidi, Matan Vilnai, Eljezer Marom, Oded Fehr, Jaakow Dori, Eljezer Schkedi, Uzi Gal, Ron Arad, She'ar Yashuv Cohen, Mosche Lewi, Nachum Admoni, Dani Jatom, Israel Tal, Gadi Eizenkot, Jitzchak Chofi, Miri Regev, Eldad Regev, Joaw Gallant, Jair Golan. Auszug: Jitzchak Rabin (hebr. ; * 1. März 1922 in Jerusalem; + 4. November 1995 in Tel Aviv) war Generalstabschef der israelischen Streitkräfte sowie Verteidigungsminister und Ministerpräsident Israels. Über Jahre hinweg war Rabin einer der wichtigsten Entscheidungsträger Israels in außen- und sicherheitspolitischen Fragen. Das Amt des Ministerpräsidenten hatte er zweimal inne, erstmals von 1974 bis 1977 und nochmals von 1992 bis zu seiner Ermordung im Jahre 1995. 1994 erhielt Rabin gemeinsam mit seinem damaligen Außenminister Schimon Peres und dem damaligen Chef der palästinensischen Autonomiebehörde, Jassir Arafat, den Friedensnobelpreis. Jitzchaks Vater, Nehemia Rabin (ursprünglich: Rubitzow), geboren 1886 in der Ukraine, war 1905 in die USA ausgewandert. Im Ersten Weltkrieg wurde er Volontär in der jüdischen Legion der britischen Armee und wurde in Ägypten und Palästina eingesetzt. Als arabische Aufstände ausbrachen, ging er nach Jerusalem, wo er seine zukünftige Frau Rosa Cohen (* 1890) kennenlernte. Das Paar heiratete 1921. Sie bekamen außer Jitzchak 1927 noch eine Tochter, der sie den Namen Rachel gaben. Jitzchak Rabins russischstämmige Mutter war unter dem Namen Rote Rosa bekannt. Sie war die erste Führerin der Hagana in Haifa, stand in der Hierarchie sogar über Golda Meïr und setzte sich für Frauenrechte ein. Sie starb, als Jitzchak 15 Jahre alt war. Beide Eltern Rabins waren in der Achdut HaAwoda aktiv und führten keinen religiösen Haushalt. Rabin besuchte seit dem Herbst des Jahres 1928 die erste Arbeiterschule Bet Hinuch leJaldei Owdim (Schule für Arbeiterkinder) in Tel Aviv, die er 1935 abschloss. Dann ging er für zwei Jahre auf die Schule Giwat HaSchloscha (1937 in Rosa-Cohen-Schule umbenannt) in der Umgebung von Tel Aviv und war ab Oktober 1937 in den zwei Jahren vor seinem Abitur auf der bekannten Kedurie Landwirtschaftsschule. Rabin beendete die Schule am 20. August 1940, nach anfänglichen Schwierigkeiten, als der beste Schüler seiner Klasse. Für mehr als

Produktinformationen

Titel: Militärperson (Israel)
Untertitel: Ariel Scharon, Jitzchak Rabin, Dan Chalutz, Gilad Schalit, Tzipi Livni, Ezer Weizmann, Mosche Dajan, David Elazar, Chaim Laskow, Eden Natan-Zada, Rafael Eitan, Avichai Rontzki, Jigael Jadin, Meir Zorea, Baruch Goldstein, Gabi Aschkenasi
Editor:
EAN: 9781159167080
ISBN: 978-1-159-16708-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 336g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011