Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militärperson (Bulgarien)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Militärperson (Bulgarien 1878-1918), Boris Sarafow, Danail Nikolaew, Wilhelm Souchon... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Militärperson (Bulgarien 1878-1918), Boris Sarafow, Danail Nikolaew, Wilhelm Souchon, Iwan Fitschew, Heinrich Teipel, Michail Gerdschikow, Petko Wojwoda, Iwan Zontschew, Todor Panica, Stamat Ikonomow, Christo Makedonski, Kosta Panica, Mentscha Karnitschewa, Olimpij Panow, Andrej Mazanow, Georgi Nikolow Deltschew, Georgi Metschkonew, Aleksandar Protogerow, Sawa Mutkurow, Atanas Semerdschiew, Petar Iwanow Slatew, Nikola Schekow, Jane Sandanski, Lasar Madscharow, Atanas Usunow, Emil Markow, Iljo Wojwoda, Damjan Gruew. Auszug: Boris Petrow Sarafow (auch Boris Petrov Sarafov geschrieben, bulgarisch ; * 12. Juni 1872, im Dorf Libjahowo (heute: Ilinden, Bulgarien) in der Nähe der Stadt Newrokop (heute: Goze Deltschew, Bulgarien) im damaligen Osmanischen Reich; + 28. November 1907 in Sofia, Bulgarien) war ein bulgarischer Militär, Freiheitskämpfer, Woiwode und Anführer des "Oberste Makedonien-Adrianopel Komitee" (kurz OMOK, bulg. - ), der "Inneren Makedono-Odrinischen Revolutionären Organisation" (kurz IMORO, bulg. - ) und des Ilinden-Preobraschenie-Aufstandes. Der Schauspieler Krastjo Sarafow war sein Bruder. Boris Sarafow als TschetaBoris Sarafow wurde am 12. Juni 1872 im Dorf Libjahowo (heute: Ilinden, Bulgarien) in der Nähe der Stadt Newrokop (heute: Goze Deltschew, Bulgarien), das damals noch zum Osmanischen Reich gehörte, geboren. Sein Vater Petar Sarafow war ein bulgarischer Lehrer zur Zeit der Bulgarischen Wiedergeburt, sein Onkel Kosta Sarafow und sein Großvater Archimandrit Chariton (Krasto Karpusow) waren Anführer des Kampfes für eine unabhängige bulgarische Kirche in Newrokop und Serres; alle drei setzten sich für das Bulgarische Exarchat gegenüber das griechisch geprägte Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel. Sein Bruder war der berühmte Bulgarische Schauspieler Krastjo Sarafow. Boris Sarafow besuchte die lokale Schule des Exarchats und machte im Jahr 1890 sein Abitur am Soluner Gymnasium für Männer. Dort lernte er unter anderem Gotze Deltschew, Dame Gruew und Gjortsche Petrow kennen. Im Jahr 1890 trat er, zusammen mit Dimitar Dumbalakow, Iwan Poschcharliew und Christo Sarakinow, der Militärschule von Sofia bei. Zusammen mit Gotze Deltschew und Boris Draganow gründeten sie eine Revolutionäre Gruppe, die eng mit der von Dame Gruew an der Universität von Sofia gegründeten Gruppe für die Befreiung Makedoniens zusammenarbeitete. Am 2. August 1893 wurde Sarafow befördert und diente von dort an im

Produktinformationen

Titel: Militärperson (Bulgarien)
Untertitel: Militärperson (Bulgarien 1878-1918), Boris Sarafow, Danail Nikolaew, Wilhelm Souchon, Iwan Fitschew, Heinrich Teipel, Michail Gerdschikow, Petko Wojwoda, Iwan Zontschew, Todor Panica, Stamat Ikonomow, Christo Makedonski, Kosta Panica
Editor:
EAN: 9781159166632
ISBN: 978-1-159-16663-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 104g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011