Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militärische Ausbildungsstätte (Deutschland)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 107. Nicht dargestellt. Kapitel: Wilhelmstein, Preußische Kriegsakademie, Schloss Bad Wurzach, P... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 107. Nicht dargestellt. Kapitel: Wilhelmstein, Preußische Kriegsakademie, Schloss Bad Wurzach, Preußische Hauptkadettenanstalt, Pépinière, Reichskriegsschule, Militärtechnische Schule der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung "Harry Kuhn", Preußische Marineakademie, Offiziershochschule der Landstreitkräfte der NVA, Militärakademie der NVA, Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule, Bayerisches Kadettenkorps, Offiziershochschule der DDR, Wehrertüchtigungslager, Kriegsschule Ludwigsburg, Militärtechnische Akademie, Flottenschule "Walter Steffens", Heeres-Reitschule, Königlich Bayerische Artillerie- und Ingenieur-Schule, Unteroffiziervorschule, Offizier-Reitschule in Soltau, Offizier-Reitschule in Paderborn, Marineschule Kiel-Düsternbrook. Auszug: Der Wilhelmstein ist eine 1,25 ha große, künstliche Insel im Steinhuder Meer in der Region Hannover, die im 18. Jahrhundert aus militärischen Gründen erschaffen wurde. Auf ihr befindet sich seither die Festung Wilhelmstein. Heute ist die Insel nahe Hagenburg ein beliebtes Ausflugsziel, das mit Auswanderer-Booten von Steinhude sowie Mardorf aus zu erreichen ist. Die im Steinhuder Meer liegende Insel Wilhelmstein ist im Besitz der Adelsfamilie Schaumburg-Lippe. Sie wird heute von einem Inselvogt von der fürstlichen Hofkammer in Bückeburg verwaltet. Damit verbunden ist das Zufahrtsrecht mit einem Motorboot zur Insel auf dem ansonsten motorbootfreien See. Ursprünglich gehörte auch das Steinhuder Meer zum Fürstentum Schaumburg-Lippe. Der Fürst trat es jedoch nach der Novemberrevolution von 1918/19 zur Hälfte an den Staat ab, um einer Enteignung vorzubeugen. Mit der Gebietsreform von 1974 wurde die restliche Hälfte des Steinhuder Meeres vom Fürsten zum Preis von 5 Millionen DM an den Landkreis Hannover verkauft. Ursprünglicher Lageplan mit zentraler Festungssinsel und 16 Außenwerken Erbauer Wilhelm zu Schaumburg-LippeGraf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe ließ die Insel mit der Festung zwischen 1761 und 1767 errichten. Die Inselfestung galt trotz ihrer geringen Ausdehnung als Mittelpunkt des Kleinstaates Schaumburg-Lippe und diente seiner Verteidigung. Graf Wilhelm wollte die kleine Grafschaft mit zu dieser Zeit nur 17.000 Untertanen gegen mögliche Annexionsbestrebungen anderer Mächte schützen. Bei den Planungen kamen ihm militärische Erfahrungen als Artillerist im Siebenjährigen Krieg und als Heerführer in Portugal zugute. Die Festung im Steinhuder Meer sollte zum uneinnehmbaren Fluchtpunkt werden und verhindern, dass ein Angreifer sich der Grafschaft bemächtigen kann. Der Verteidigungsfall trat 20 Jahre nach Fertigstellung der Festung tatsächlich ein (siehe unten Belagerung 1787). Die Grundsteinlegung erfolgte 1761 im Südwestbereich des Sees, 1,4 km vom Ufer entfernt. Das Bau

Produktinformationen

Titel: Militärische Ausbildungsstätte (Deutschland)
Untertitel: Wilhelmstein, Preußische Kriegsakademie, Marineakademie und -schule, Schloss Bad Wurzach, Preußische Hauptkadettenanstalt, Offiziershochschule der Landstreitkräfte der NVA, Pépinière, Militärakademie der NVA, Reichskriegsschule
Editor:
EAN: 9781159165789
ISBN: 978-1-159-16578-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 168g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011