Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militär (Rumänien)

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Armata Româna, Verteidigungsrat der Sozialistischen Republik Rumä... Weiterlesen
20%
35.50 CHF 28.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Armata Româna, Verteidigungsrat der Sozialistischen Republik Rumänien, Militärorden Michael der Tapfere, TR-85, TABC-79, Technische Militärakademie Bukarest, Oberster Rat für Landesverteidigung. Auszug: Die Armata Româna (Rumänische Armee) als Streitkräfte von Rumänien sind in das Verteidigungs- und Sicherungskonzept der NATO eingebunden. Am 29. März 2004 trat man dem atlantikübergreifenden Militärbündnis bei. Der freiwillige Wehrdienst wurde formell 2004 abgeschafft. Das Militärbudget betrug 2006 4,3 Mrd US-Dollar. 1859 wurde Alexandru Ioan Cuza (Alexander Johann I.) zum Fürsten der beiden Fürstentümer Walachei (Tara Româneasca, wörtl. "rumänisches Land") und Moldau (Moldova) gewählt und proklamierte am 24. Dezember 1861 den souveränen Staat Rumänien. Die Unabhängigkeit Rumäniens wurde im Russisch-Türkischen Krieg 1877-78 erreicht, als rumänische Einheiten die Russen bei ihrem Sieg über das Osmanische Reich unterstützten. Unter Ferdinand von Hohenzollern (Ferdinand I. 1916-1927) trat Rumänien der Entente bei und von 1916-1918 in den 1. Weltkrieg ein. Der Kriegserklärung vom 27. August 1916 an Österreich-Ungarn waren Geheimverhandlungen mit Russland vorausgegangen. Das Zarenreich akzeptierte darin rumänische Gebietsansprüche auf die Bukowina, Siebenbürgen und das Banat. Im Sommer 1916 konnten die rumänischen Truppen den Südosten Siebenbürgens erobern, wurden aber von deutsch-österreichischen Truppen vom Norden und von einem bulgarisch-deutschen Armeekorps vom Süden in die Zange genommen. Binnen weniger Monate waren große Teile Rumäniens (Klein- und Großwalachei) besetzt. Die deutsche Besatzung dauerte von Dezember 1916 bis zur deutschen Kapitulation. In der nordöstlichen Provinz Moldau wurde die rumänische Armee durch französische Hilfe reorganisiert, eine lokale deutsche Offensive in Richtung Moldau wurde im Juli 1917 gestoppt. Im Friedensvertrag von Versailles 1919 und Friedensvertrag von Trianon 1920 konnte auch Rumänien sein Staatsgebiet mit den Gebieten vergrößern, wo die Rumänen zwischen 49 % und 90 % der Wohnbevölkerung darstellten. Carol II. regierte bis 1940 und lehnte sich zunächst an die "kleine Entente" an, ab 1934 jedoch aus wirtschaftlichen Gründen au

Produktinformationen

Titel: Militär (Rumänien)
Untertitel: Militärperson (Rumänien), Rumänische Militärgeschichte, Kriegsziele im Ersten Weltkrieg, Luftangriffe auf Ploie ti, Schlacht von Stalingrad, Russisch-Osmanischer Krieg, Operation Tidal Wave, Ion Antonescu, Armata Româna
Editor:
EAN: 9781159176549
ISBN: 978-1-159-17654-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 68g
Größe: H246mm x B189mm x T5mm
Jahr: 2011