Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militär (Finnland)

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Finnische Militärgeschichte, Militärperson (Finnland), Militärschiffsklass... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Finnische Militärgeschichte, Militärperson (Finnland), Militärschiffsklasse (Finnland), Finnischer Bürgerkrieg, Finnische Ostkriegszüge 1918-1920, Carl Gustaf Emil Mannerheim, Maximilian Bayer, Karl Lennart Oesch, Fortsetzungskrieg, Unternehmen Tanne Ost, Unternehmen Silberfuchs, Rainer Stahel, Felix Kersten, Luftstreitkräfte Finnlands, Schlacht von Tali-Ihantala, Ilmarinen, Finnische Streitkräfte, Vesikko, Hans Kalm, Wyborg-Petrosawodsker Operation, Finnisch-Sowjetischer Vertrag von 1948, Nordic Battlegroup, Salpa-Linie, Finnischer Grenzschutz, Finnisches Freiwilligen-Bataillon der Waffen-SS, Ostsee-Division, Kai Donner, Kurt Martti Wallenius, Lahti L-39, Sisu Pasi, Sako TRG, Finnische Jäger, Lapplandkrieg, Lahti L-35, Valmet RK 62, Hugo Österman, Axel Erik Heinrichs, Mittsommerkrise, Helsinki-Klasse, Ilmari Juutilainen, Waffenstillstand von Moskau, Valmet M76, Tuuli-Klasse, Adolf Ehrnrooth, Valmet KK 62, Hans Wind, Sako M95, Lauri Törni, Sturmbock-Stellung, Hakkapeliitta, Olavi Remes, Rannikkojääkärit. Auszug: Als Finnischer Bürgerkrieg wird eine bewaffnete Auseinandersetzung bezeichnet, die das unmittelbar zuvor unabhängig gewordene Finnland im Wesentlichen vom 27. Januar bis zum 5. Mai 1918 erschütterte. Im Hintergrund des Bürgerkrieges standen aufgestaute gesellschaftliche Gegensätze, aber auch die Auswirkungen der revolutionären Ereignisse in Russland, zu welchem Finnland bislang als autonomes Großfürstentum gehört hatte. Die Abdankung des russischen Zaren und finnischen Großfürsten infolge der Februarrevolution 1917 stürzte Finnland in eine Verfassungskrise, in welcher die öffentliche Ordnung zunehmend zerfiel. Eine durch den Ersten Weltkrieg bedingte Lebensmittelkrise bewirkte im Zusammenspiel mit der Propaganda der russischen Bolschewiki eine Radikalisierung und Militarisierung der Arbeiterbewegung. Diese Entwicklung führte schließlich Ende Januar 1918 zu einem sozialistischen Umsturzversuch. Durch Revolution wurde im Süden Finnlands ein von der Arbeiterschaft geführter Staat errichtet, im Nordteil des Landes konnten sich die Bürgerlichen jedoch behaupten. Nachdem es den bürgerlichen "weißen" Truppen unter dem Oberbefehl von Carl Gustaf Emil Mannerheim besser als den "Roten" gelungen war, ihre Kampfverbände für die Kriegsführung auszubilden, gingen sie Mitte März in die Offensive und nahmen nach schweren Kämpfen die Stadt Tampere ein. Deutsche Kampfverbände, die den Weißen zur Hilfe gekommen waren, rückten zugleich im Süden vor. Nach der Eroberung von Viipuri Ende April gaben Anfang Mai die letzten Aufständischen auf. Zu den Nebenerscheinungen des Krieges gehörten politische Gewalthandlungen beider Seiten und zu seinem Nachspiel eine Hunger- und Seuchentragödie unter den Roten in den Gefangenenlagern. Karte des Großfürstentums Finnland in den Grenzen von 1917.Die Ausgangslage für den bewaffneten Konflikt in Finnland wurde durch sich verstärkende gesellschaftliche Gegensätze geschaffen, denen nicht durch entsprechende Reformen Rechnung getragen wurde. Insbesondere i

Produktinformationen

Titel: Militär (Finnland)
Untertitel: Finnische Militärgeschichte, Militärperson (Finnland), Militärschiffsklasse (Finnland), Finnischer Bürgerkrieg, Finnische Ostkriegszüge 1918-1920, Carl Gustaf Emil Mannerheim, Maximilian Bayer, Karl Lennart Oesch, Fortsetzungskrieg
Editor:
EAN: 9781159176143
ISBN: 978-1-159-17614-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 77g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011