Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein New Gesangsbüchlin Geistlicher Lieder

  • Kartonierter Einband
  • 212 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Jahre 1537 erschien im damals noch katholischen Leipzig das erste deutsche katholische Gesangbuch. Sein Herausgeber war der Dom... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 9 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Jahre 1537 erschien im damals noch katholischen Leipzig das erste deutsche katholische Gesangbuch. Sein Herausgeber war der Dominikaner Michael Vehe aus Biberach in Württemberg, den der Erzbischof Albrecht von Mainz zum Probst seiner neu gegründeten Stiftskirche in Halle gemacht hatte. Es ist die erste Antwort der deutschen Reform innerhalb der katholischen Kirche vor der eigentlichen Gegenreformation auf die frühen Gesangbücher der Reformation. Am Erscheinen dieses Gesangbuches sind - wie die eingehende Studie des Geleitworts der Faksimile-Ausgabe zeigt - außer Vehe führende Männer dieser Reformbewegung wie der mittelrheinische Humanist Joh. Cochläus, Georg Witzel und der Hallische Bürgermeister Caspar Querhammer beteiligt. Der Tod des Dresdener Herzogs Georg, unter dessen Schutz Michael Wolrab das Gesangbuch in Leipzig druckte, und die darauffolgende Reformation der ernestinischen Land e(1539) nahm dem Gesanbuch seinen eigentlichen Wirkungskreis. So kommt es, dass die Erstausgabe zu den großen Seltenheiten der Bibliotheken gehört. Das Bedürfnis der katholisch gebliebenen Gebiete führte 1567 zu einer Neuauflage in der Mainzer Druckerei von Franz Behm. Im gleichen Jahr verwendete Johann Leisentrit das Gesangbuch Vehes als Kern seines in Bautzen erscheinenden Gesanbuches. Die mannigfaltigen Beziehungen dieses Gesangbuches zu Mainz haben die Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte e.V. dazu bewogen, eine Faksimile-Ausgabe dieser wichtigen hymnologischen Quelle herauszugeben. Im 19. Jhd. hatte der Hymnologe Hoffmann von Fallersleben einen Abdruck des gesamten Textes vorgelegt. Der wichtige Zusammenhang von Text und Musik in diesem Gesangbuch war bisher nur an den seltenen noch vorhandenen originalen Exemplaren weniger europäischer Bibliotheken zu erforschen. Diesem Mangel will die neue Ausgabe abhelfen. Sie ist somit von großer Bedeutung für Hymnologen, Liturgiker und Musikwissenschaftler. Ein besonderer Vorzug dieser Ausgabe ist auch die Tatsache, dass sie im Kritischen Bericht die musikalischen Abweichungen der beiden Ausgaben von 1567 (Mainz und Bautzen) enthält und auch die verschiedenen orthographischen Eigentümlichkeiten der verschiedenen Ausgaben genau registriert. Das Geleitwort Walther Lipphardts untersucht für die einzelnen Melodien die Abhängigkeit Vehes von der Reformation einerseits, von unbekannten mittelalterlichen Quellen andererseits und stellt somit eine wichtige Bereicherung unserer Kenntnisse für das geistiche Lied um 1530 dar. In den Bemühungen der Konfessionen um neue Gesangbuchfassungen ihrer Lieder mit Rückgriff auf die ältesten Quellen kommt der Neuausgabe des Veheschen Gesangbuches eine Schlüsselstellung zu.

Inhalt
Geleitwort - Kritischer Bericht - Faksimile-Druck

Produktinformationen

Titel: Ein New Gesangsbüchlin Geistlicher Lieder
Untertitel: vor alle gutthe Christen nach Ordenung Christlicher Kirchen. Band 11.
Autor:
Editor:
EAN: 9783795713119
ISBN: 978-3-7957-1311-9
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Schott Music
Herausgeber: Schott Music
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 327g
Größe: H210mm x B148mm
Jahr: 1976
Auflage: Faksimile-Druck der ersten Ausgabe Leipzig 1537