Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Improvisation im Klavierunterricht von Barock bis Romantik

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
Improvisation führte in der Instrumentalpädagogik des 20.Jahrhunderts weitestgehend ein "Schattendasein". Derzeit erlebt es eine W... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Improvisation führte in der Instrumentalpädagogik des 20.Jahrhunderts weitestgehend ein "Schattendasein". Derzeit erlebt es eine Wiederbelebung, die möglicherweise an Traditionen vergangener Epochen anknüpft. Wie es zu dieser Entwicklung kam, wird in diesem Buch beleuchtet. Anhand bedeutender Lehrwerke zur Klavierpädagogik aus verschiedenen Jahrhunderten (u.a. von C.P.E. Bach, D.G. Türk und C. Czerny) sowie weiterer Quellen zur allgemeinen Improvisationspraxis wird die Bedeutung des Spielens ohne Noten untersucht und Konsequenzen sowohl für den Umgang mit Musik aus jener Zeit als auch für die Musizierpraxis von heute gezogen.

Autorentext

geboren in Spremberg/Niederlausitz, studierte an der Hochschule für Musik Nürnberg (Hauptfach Klavier bei Bernhard Endres). Diplom-Musikpädagoge, Diplom-Musiker sowie Musikpädagogisches Meisterklassendiplom. Er ist als Pianist und Kammermusiker aktiv und arbeitet an der Kreismusikschule Dreiländereck als Klavierlehrer.



Klappentext

Improvisation führte in der Instrumentalpädagogik des 20.Jahrhunderts weitestgehend ein "Schattendasein". Derzeit erlebt es eine Wiederbelebung, die möglicherweise an Traditionen vergangener Epochen anknüpft. Wie es zu dieser Entwicklung kam, wird in diesem Buch beleuchtet. Anhand bedeutender Lehrwerke zur Klavierpädagogik aus verschiedenen Jahrhunderten (u.a. von C.P.E. Bach, D.G. Türk und C. Czerny) sowie weiterer Quellen zur allgemeinen Improvisationspraxis wird die Bedeutung des Spielens ohne Noten untersucht und Konsequenzen sowohl für den Umgang mit Musik aus jener Zeit als auch für die Musizierpraxis von heute gezogen.

Produktinformationen

Titel: Improvisation im Klavierunterricht von Barock bis Romantik
Untertitel: Zur Bedeutung des Musizierens ohne Noten anhand verschiedener Lehrwerke des 17. bis 19. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783639025446
ISBN: 978-3-639-02544-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 203g
Größe: H220mm x B152mm x T13mm
Jahr: 2010