Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Harnschau

  • Fester Einband
  • 285 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Heute mögen wir die Harnschau belächeln oder buchstäblich die Nase über sie rümpfen. Doch über viele Jahrhunderte war sie aus der ... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Heute mögen wir die Harnschau belächeln oder buchstäblich die Nase über sie rümpfen. Doch über viele Jahrhunderte war sie aus der abendländischen Medizin nicht wegzudenken. In einer Zeit, in der das lebendige Körperinnere dem ärztlichen Blick gänzlich entzogen war, versprach kein anderes Diagnoseverfahren, die geheimnisvollen Vorgänge im Körper derart differenziert zu enthüllen und Krankheiten zu offenbaren. Berühmte Ärzte bedienten sich ihrer ebenso wie einfache dörfliche Heiler und weise Frauen. Und auch die Kranken selbst und ihre Angehörigen setzten auf sie. Erstmals entwirft nun Michael Stollberg in seinem Buch ein facettenreiches Bild der Harnschau in Kultur und Alltag der Vormoderne. Als Grundlage dienen ihm neben ärztlichen Schriften und alltagsnahen Quellen wie Briefe und Verhörprotekolle die zahlreichen bildlichen Darstellungen. Anschaulich beschreibt der Autor die überlieferte Theorie und Praxis der Harnschau und richtet zudem ein besonderes Augenmerk auf die Sicht der Patienten. Er zeigt, wie beharrlich die Kranken bis weit ins 19. Jahrhundert hinein auf das Ritual der Harnschau setzten und wie die Skepsis der Ärzte nur langsam erwacht, und geht den Gründen für dieses Vertrauen nach.

Autorentext
Michael Stolberg ist Vorstand des Instituts für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg.

Zusammenfassung
Die Harnschau war über viele Jahrhunderte das wichtigste Diagnoseverfahren der abendländischen Medizin. Ärzte wie Laien glaubten, man könne fast alle Krankheiten und selbst Schwangerschaften allein durch den Blick auf das gefüllte Harnglas erkennen. Anschaulich und facettenreich beschreibt Michael Stolberg in seinem neuen Buch die theoretischen Grundlagen und die praktische Anwendung der Harnschau im medizinischen Alltag der Vormoderne. Er untersucht die Gründe für das tiefe und beharrliche Vertrauen der Menschen in dieses Verfahren und eröffnet dem Leser faszinierende Einblicke in eine fremd gewordene Welt.

Produktinformationen

Titel: Die Harnschau
Untertitel: Eine Kultur- und Alltagsgeschichte
Autor:
EAN: 9783412203184
ISBN: 978-3-412-20318-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Köln
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 285
Gewicht: 832g
Größe: H236mm x B163mm x T24mm
Veröffentlichung: 01.05.2009
Jahr: 2009
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen