Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Qualitätszirkel als Instrument zur Sicherung der Produkt- und Prozeßqualität

  • Kartonierter Einband
  • 88 Seiten
Projektarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Carl von Ossietzky ... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Projektarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung4 2.Qualität als Unternehmensziel6 2.1Qualität - Versuch einer Begriffsdefinition6 2.2Zum Zusammenhang von Qualitätszirkeln und Unternehmenskultur8 2.2.1Das japanische Qualitätswesen10 2.2.2Das westliche Qualitätswesen11 2.2.2.1Schwachstellen traditioneller Fertigung12 2.2.2.2Qualitätssteigerung durch Mitarbeiterpartizipation14 2.2.2.3Veränderungen im Arbeitsleben15 2.3Partizipative Konzepte und Motivation17 3.Zur Entwicklung des Qualitätszirkel-Konzepts21 3.1Die Qualitätszirkel-Konzeption21 3.1.1Was ist ein Qualitätszirkel?21 3.1.2Zielsetzung eines Qualitätszirkels23 3.2Historischer Überblick25 4.Die Organisationsstruktur von Qualitätszirkeln30 4.1Qualitätszirkel und bestehende Organisationsstrukturen30 4.2Träger der Qualitätszirkelarbeit31 4.2.1Die Steuerungsgruppe32 4.2.2Der Koordinator35 4.2.3Der Moderator36 4.2.4Die ordentlichen Zirkelgruppenmitglieder38 4.2.5Gäste bei Sitzungen von Qualitätszirkelgruppen39 5.Die Arbeitsweise einer Qualitätszirkelgruppe41 5.1Rahmenbedingungen41 5.2Methodisches Vorgehen43 5.3Ergebnismessung49 6.Das Qualitätszirkel-Konzept in ausgewählten Unternehmen der deutschen Automobilindustrie50 6.1Vorbemerkungen50 6.2Aktionskreise bei der Audi AG51 6.3Qualitätszirkel bei der Volkswagen AG54 7.Potentielle Problembereiche beim Einsatz von Qualitätszirkelprogrammen58 7.1Unterstützung durch das Management58 7.2Probleme bei den Trägern der Qualitätszirkelarbeit60 7.3Sichtweise der Betriebsräte und der IG Metall63 8.Bewertung des Qualitätszirkel-Konzepts66 8.1Kosten und Nutzen eines Qualitätszirkelprogramms66 8.2Auswirkungen von Qualitätszirkeln auf die Arbeitnehmer67 8.3Qualitätszirkel - eine temporäre Erscheinung?70 Literaturverzeichnis72 Anhang76 Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Klappentext

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung4 2.Qualität als Unternehmensziel6 2.1Qualität - Versuch einer Begriffsdefinition6 2.2Zum Zusammenhang von Qualitätszirkeln und Unternehmenskultur8 2.2.1Das japanische Qualitätswesen10 2.2.2Das westliche Qualitätswesen11 2.2.2.1Schwachstellen traditioneller Fertigung12 2.2.2.2Qualitätssteigerung durch Mitarbeiterpartizipation14 2.2.2.3Veränderungen im Arbeitsleben15 2.3Partizipative Konzepte und Motivation17 3.Zur Entwicklung des Qualitätszirkel-Konzepts21 3.1Die Qualitätszirkel-Konzeption21 3.1.1Was ist ein Qualitätszirkel?21 3.1.2Zielsetzung eines Qualitätszirkels23 3.2Historischer Überblick25 4.Die Organisationsstruktur von Qualitätszirkeln30 4.1Qualitätszirkel und bestehende Organisationsstrukturen30 4.2Träger der Qualitätszirkelarbeit31 4.2.1Die Steuerungsgruppe32 4.2.2Der Koordinator35 4.2.3Der Moderator36 4.2.4Die ordentlichen Zirkelgruppenmitglieder38 4.2.5Gäste bei Sitzungen von Qualitätszirkelgruppen39 5.Die Arbeitsweise einer Qualitätszirkelgruppe41 5.1Rahmenbedingungen41 5.2Methodisches Vorgehen43 5.3Ergebnismessung49 6.Das Qualitätszirkel-Konzept in ausgewählten Unternehmen der deutschen Automobilindustrie50 6.1Vorbemerkungen50 6.2Aktionskreise bei der Audi AG51 6.3Qualitätszirkel bei der Volkswagen AG54 7.Potentielle Problembereiche beim Einsatz von Qualitätszirkelprogrammen58 7.1Unterstützung durch das Management58 7.2Probleme bei den Trägern der Qualitätszirkelarbeit60 7.3Sichtweise der Betriebsräte und der IG Metall63 8.Bewertung des Qualitätszirkel-Konzepts66 8.1Kosten und Nutzen eines Qualitätszirkelprogramms66 8.2Auswirkungen von Qualitätszirkeln auf die Arbeitnehmer67 8.3Qualitätszirkel - eine temporäre Erscheinung?70 Literaturverzeichnis72 Anhang76 Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Produktinformationen

Titel: Qualitätszirkel als Instrument zur Sicherung der Produkt- und Prozeßqualität
Untertitel: Ursprung, Konzeption und Probleme sowie eine kurze Darstellung der Umsetzung in der deutschen Automobilindustrie
Autor:
EAN: 9783838640365
ISBN: 978-3-8386-4036-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 139g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2001
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen