Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Star Wars

  • Kartonierter Einband
  • 480 Seiten
(9) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(4)
(2)
(3)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
"Das ist kein Mond - das ist eine Raumstation!" OBI-WAN KENOBI Modell: Mobile Weltall-Kampfstation Chefkonstrukteur: Bevel Lemelis... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

"Das ist kein Mond - das ist eine Raumstation!" OBI-WAN KENOBI Modell: Mobile Weltall-Kampfstation Chefkonstrukteur: Bevel Lemelisk Entwurf: Großmoff Wilhuff Tarkin Durchmesser: 120 km Umfang: 376 km Besatzung: 27.048 Offiziere, 774.576 Mannschaftsgrade, 378.685 Mann Hilfs- und Wartungspersonal 25.984 Sturmtruppler, 400.000 Droiden Bewaffnung: 1 Superlaser, 5.000 Turbolaser-Batterien, 5.000 Schwere Turbolaser-Batterien, 2.500 Laserkanonen, 7.000 TIE-Fighter 4 Angriffskreuzer, 20.000 verschiedene Fahrzeuge und Läufer Der Todesstern - die gewaltigste Waffe, die jemals im Imperium ersonnen wurde; groß wie ein Mond und mit ausreichender Feuerkraft ausgestattet, um einen ganzen Planeten zu vernichten. Doch der Todesstern wäre wertlos gewesen, hätte es nicht Tausende von Männern und Frauen gegeben, die ihn gesteuert und die Waffensysteme bedient haben. Wer waren sie? Was hat sie dazu gebracht, sich an Bord dieses Monstrums zu begeben? Waren sie freiwillig dort - oder hatte man sie gezwungen? Dies ist ihre Geschichte ... Eine Geschichte, die in die Zeit der Episode IV zurückführt - und jene Bilder heraufbeschwört, mit der das Phänomen "Star Wars" begonnen hat

"Das ist kein Mond - das ist eine Raumstation!"

Autorentext
Michael Reaves erhielt für seine Drehbücher der Fernsehserie Batman einen Emmy Award. Er arbeitet für Steven Spielberg und ist Autor mehrerer erfolgreicher Fantasy-Romane und Science-Fiction-Thriller, die häufig das Übernatürliche thematisieren. Reaves lebt in Los Angeles.

Steve Perry verfasst ebenfalls Drehbücher für die Fernsehserie Batman und hat bereits über 50 Romane veröffentlicht. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Tochter tritt gerade in seine Fußstapfen als SF-Autorin.

Andreas Kasprzak, Jahrgang 1972, arbeitet seit dem Abschluss seiner Buchhändlerlehre als Autor, Übersetzer, Herausgeber, Redakteur, Producer und freier Journalist für eine Vielzahl internationaler Buch-, Zeitungs- und Medienverlage. Neben diversen Romanen, Erzählungen und Novellen aus den Genres Thriller, Horror, Historischer Krimi, Fantasy und Science-Fiction stammen diverse Dreh- und Synchronbücher sowie eine Handvoll Kochbücher aus seiner Feder. Am Bekanntesten ist Kasprzak aber wohl als deutscher Stammübersetzer weltbekannter Franchises wie u. a. Star Wars, Warcraft, Minecraft und Assassin´s Creed. Zu den Künstlern, die er bislang mit viel Lob seitens Leser und Presse ins Deutsche übertragen hat, gehören u. a. internationale Bestsellerautoren wie George R. R. Martin, Patrick Rothfuss, Ursula K. LeGuin, H. P. Lovecraft, Joe Lansdale, Gillian Flynn, Timothy Zahn und Christie Golden. Zusammen mit seiner Familie und lebensgroßen Abbildern von Batman, Kung-Fu Panda, Rayman, Sam Fisher und Thrall dem Orc lebt Andreas Kasprzak mitten im Wiehengebirge, unweit von Bielefeld, das es allen Unkenrufen zum Trotz doch gibt.

Klappentext

Das ist kein Mond - das ist eine Raumstation! OBI-WAN KENOBI

Modell: Mobile Weltall-Kampfstation

Chefkonstrukteur: Bevel Lemelisk

Entwurf: Großmoff Wilhuff Tarkin

Durchmesser: 120 km

Umfang: 376 km

Besatzung: 27.048 Offiziere, 774.576 Mannschaftsgrade, 378.685 Mann Hilfs- und Wartungspersonal 25.984 Sturmtruppler, 400.000 Droiden

Bewaffnung: 1 Superlaser, 5.000 Turbolaser-Batterien, 5.000 Schwere Turbolaser-Batterien, 2.500 Laserkanonen, 7.000 TIE-Fighter 4 Angriffskreuzer, 20.000 verschiedene Fahrzeuge und Läufer

Der Todesstern - die gewaltigste Waffe, die jemals im Imperium ersonnen wurde; groß wie ein Mond und mit ausreichender Feuerkraft ausgestattet, um einen ganzen Planeten zu vernichten. Doch der Todesstern wäre wertlos gewesen, hätte es nicht Tausende von Männern und Frauen gegeben, die ihn gesteuert und die Waffensysteme bedient haben. Wer waren sie? Was hat sie dazu gebracht, sich an Bord dieses Monstrums zu begeben? Waren sie freiwillig dort - oder hatte man sie gezwungen? Dies ist ihre Geschichte...

Eine Geschichte, die in die Zeit der Episode IV zurückführt - und jene Bilder heraufbeschwört, mit der das Phänomen Star Wars begonnen hat



Zusammenfassung
»Das ist kein Mond das ist eine Raumstation!« OBI-WAN KENOBI

Modell: Mobile Weltall-Kampfstation

Chefkonstrukteur: Bevel Lemelisk

Entwurf: Großmoff Wilhuff Tarkin

Durchmesser: 120 km

Umfang: 376 km

Besatzung: 27.048 Offiziere, 774.576 Mannschaftsgrade, 378.685 Mann Hilfs- und Wartungspersonal 25.984 Sturmtruppler, 400.000 Droiden

Bewaffnung: 1 Superlaser, 5.000 Turbolaser-Batterien, 5.000 Schwere Turbolaser-Batterien, 2.500 Laserkanonen, 7.000 TIE-Fighter 4 Angriffskreuzer, 20.000 verschiedene Fahrzeuge und Läufer

Der Todesstern die gewaltigste Waffe, die jemals im Imperium ersonnen wurde; groß wie ein Mond und mit ausreichender Feuerkraft ausgestattet, um einen ganzen Planeten zu vernichten. Doch der Todesstern wäre wertlos gewesen, hätte es nicht Tausende von Männern und Frauen gegeben, die ihn gesteuert und die Waffensysteme bedient haben. Wer waren sie? Was hat sie dazu gebracht, sich an Bord dieses Monstrums zu begeben? Waren sie freiwillig dort oder hatte man sie gezwungen? Dies ist ihre Geschichte

Eine Geschichte, die in die Zeit der Episode IV zurückführt und jene Bilder heraufbeschwört, mit der das Phänomen »Star Wars« begonnen hat

Produktinformationen

Titel: Star Wars
Untertitel: Die Macht des Todessterns
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783442265664
ISBN: 978-3-442-26566-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Blanvalet
Genre: Science Fiction & Fantasy
Anzahl Seiten: 480
Gewicht: 564g
Größe: H207mm x B134mm x T37mm
Veröffentlichung: 01.07.2008
Jahr: 2008
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen