Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bewusst Sein

  • Fester Einband
  • 550 Seiten
Die Ausbildung des menschlichen Bewußtseins hat uns auch das Wissen um die eigene Vergänglichkeit beschert. In der Geschichte dies... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Ausbildung des menschlichen Bewußtseins hat uns auch das Wissen um die eigene Vergänglichkeit beschert. In der Geschichte dieser Bewußtwerdung haben wir auf diese Erkenntnis mit eine Reihe von Bewältigungs- und Verteidigungsstrategien reagiert, die sich als Religionen und Ideologien in unserem kollektiven Denken verankert haben. Der Verstand kommt vor dem Tod wie vor einer unüberwindbaren Mauer zum Stillstand, er kann seinen Tod nicht denken. Der Mensch begegnet der universalen Angst vor dem Tode mit dem Glauben an die eigene Unsterblichkeit. Bleibt die Sinnfrage aber für uns unbeantwortet, können Angst, Melancholie, Depression zu unserem Lebensbegleiter werden, ja unser Leben gefährden.Der Autor beschreibt die Genese des menschlichen Geistes und den derzeitigen Stand der evolutionären Forschung überdas Selbstbewußtsein,die Bewältigungsstrategien, die der Mensch zum Schutz vor dem eigenen Bewußt Sein entwickelt hat, und in welcher Form es bei Versagen dieser Strategien zur individuellen und kollektiven Gefährdung kommen kann.

Autorentext
Dr. Michael Puritscher, geb. 1942, Biologe und Mikrobiologe, ständiger freier Mitarbeiter am Institut für Sozialmedizin der Univ. Innsbruck, General advisor des Präsidiums der Internationalen Akademie der Wissenschaften.

Klappentext

Die Ausbildung des menschlichen Bewußtseins hat uns auch das Wissen um die eigene Vergänglichkeit beschert. In der Geschichte dieser Bewußtwerdung haben wir auf diese Erkenntnis mit eine Reihe von Bewältigungs- und Verteidigungsstrategien reagiert, die sich als Religionen und Ideologien in unserem kollektiven Denken verankert haben. Der Verstand kommt vor dem Tod wie vor einer unüberwindbaren Mauer zum Stillstand, er kann seinen Tod nicht denken. Der Mensch begegnet der universalen Angst vor dem Tode mit dem Glauben an die eigene Unsterblichkeit. Bleibt die Sinnfrage aber für uns unbeantwortet, können Angst, Melancholie, Depression zu unserem Lebensbegleiter werden, ja unser Leben gefährden. Der Autor beschreibt die Genese des menschlichen Geistes und den derzeitigen Stand der evolutionären Forschung über das Selbstbewußtsein, die Bewältigungsstrategien, die der Mensch zum Schutz vor dem eigenen Bewußt Sein entwickelt hat, und in welcher Form es bei Versagen dieser Strategien zur individuellen und kollektiven Gefährdung kommen kann.

Zusammenfassung
Die Ausbildung des menschlichen Bewusstseins hat uns auch das Wissen um die eigene Vergänglichkeit beschert. In der Geschichte dieser Bewusstwerdung haben wir auf diese Erkenntnis mit eine Reihe von Bewältigungs- und Verteidigungsstrategien reagiert, die sich als Religionen und Ideologien in unserem kollektiven Denken verankert haben. Der Verstand kommt vor dem Tod wie vor einer unüberwindbaren Mauer zum Stillstand, er kann seinen Tod nicht denken. Der Mensch begegnet der universalen Angst vor dem Tode mit dem Glauben an die eigene Unsterblichkeit. Bleibt die Sinnfrage aber für uns unbeantwortet, können Angst, Melancholie, Depression zu unserem Lebensbegleiter werden, ja unser Leben gefährden. Der Autor beschreibt die Genese des menschlichen Geistes und den derzeitigen Stand der evolutionä

Produktinformationen

Titel: Bewusst Sein
Untertitel: Entwicklung und Strategien des menschlichen Geistes
Autor:
EAN: 9783205777328
ISBN: 978-3-205-77732-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Wien
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 550
Gewicht: 970g
Größe: H250mm x B182mm x T37mm
Veröffentlichung: 01.04.2008
Jahr: 2008
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen