Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Festungen

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
Der Autor bietet in diesem Buch einen Überblick über die Entwicklung des Festungsbaues in Deutschland von den Anfängen im 15. Jahr... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Noch nicht veröffentlicht, folgt im August

Beschreibung

Der Autor bietet in diesem Buch einen Überblick über die Entwicklung des Festungsbaues in Deutschland von den Anfängen im 15. Jahrhundert bis zum 20. Jahrhundert - von den ersten baulichen Reaktionen an Burgen und Stadtbefestigungen auf die neu in Gebrauch gekommenen Feuerwaffen über die ,Festen Schlösser' der Renaissance, die frühneuzeitlichen Bastionärbefestigungen (16.-18. Jahrhundert) und die "neupreußischen" Gürtelfestungen des 19. Jahrhunderts bis hin zu den Befestigungen der NS-Zeit (u. a. Westwall). Es ist dabei notwendig, gerade die Bauten des 16.-18. Jahrhunderts in Deutschland vor dem Hintergrund der europäischen Entwicklungen zu sehen, da diese vielfach von größtem Einfluss auf hiesige Befestigungen waren, wie etwa die alt- und neuitalienische sowie die alt- und neu-niederländische Manier oder die hochentwickelten Bauten Vaubans in Frankreich und den von Frankreich besetzten Gebieten. Ein Glossar zum Festungsbau vervollständigt diesen knappen, fundierten Überblick.

Autorentext

Michael Losse, Dr. phil., M. A., z. Zt. Habilitation. Studium an der Universität Marburg: Geschichte, Kunstgeschichte, Germanistik, Pädagogik. Freier Publizist, Burgen- und Festungsforscher; Studienreiseleiter (seit 1993). Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Festungsforschung, Mitglied mehrerer Wissenschaftlicher Beiräte (u. a. Deutsche Burgenvereinigung). Zahlreiche Buch- und Fachpublikationen zu Burgen, Schlössern und Festungen in Deutschland, Griechenland und Malta.



Klappentext

Der Autor bietet in diesem Buch einen Überblick über die Entwicklung des Festungsbaues in Deutschland von den Anfängen im 15. Jahrhundert bis zum 20. Jahrhundert - von den ersten baulichen Reaktionen an Burgen und Stadtbefestigungen auf die neu in Gebrauch gekommenen Feuerwaffen über die ,Festen Schlösser' der Renaissance, die frühneuzeitlichen Bastionärbefestigungen (16.-18. Jahrhundert) und die "neupreußischen" Gürtelfestungen des 19. Jahrhunderts bis hin zu den Befestigungen der NS-Zeit (u. a. Westwall). Es ist dabei notwendig, gerade die Bauten des 16.-18. Jahrhunderts in Deutschland vor dem Hintergrund der europäischen Entwicklungen zu sehen, da diese vielfach von größtem Einfluss auf hiesige Befestigungen waren, wie etwa die alt- und neuitalienische sowie die alt- und neu-niederländische Manier oder die hochentwickelten Bauten Vaubans in Frankreich und den von Frankreich besetzten Gebieten. Ein Glossar zum Festungsbau vervollständigt diesen knappen, fundierten Überblick.

Produktinformationen

Titel: Festungen
Untertitel: in Deutschland
Autor:
EAN: 9783865681553
ISBN: 978-3-86568-155-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Imhof Verlag
Genre: Kulturgeschichte
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: g
Größe: H220mm x B120mm
Jahr: 2017
Auflage: 1., Aufl.
Land: DE