Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Medien und Gewalt

  • Kartonierter Einband
  • 50 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Dieses essential befasst sich mit dem aktuellen Stand der Forschung und der Theoriediskussion zu den Wirkungen von Mediengewalt. D... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Dieses essential befasst sich mit dem aktuellen Stand der Forschung und der Theoriediskussion zu den Wirkungen von Mediengewalt. Der Autor diskutiert hierfür auch die Befunde zum Erfolgspotenzial unterschiedlicher medienpädagogischer Maßnahmen von Eltern und die Probleme schulischer Medienpädagogik. Michael Kunczik geht der Frage nach, welche Gruppen besonders gefährdet sind und dokumentiert, dass die Medien-und-Gewalt-Forschung eine lange Tradition besitzt. Das Resümee ist, dass trotz des Gefahrenpotenzials kein Anlass zum Kulturpessimismus besteht: Die Mehrheit der Rezipienten wird nicht negativ beeinflusst.

Autorentext

Dr. Michael Kunczik ist Professor (em.) am Institut für Publizistik der Universität Mainz. Er befasst sich seit den 70er-Jahren auch mit der Medien-und-Gewalt-Forschung.



Inhalt

Wirkungen von Mediengewalt und Inhaltsanalysen.- Geschichte der Diskussion um Mediengewalt.- Theorien, Befunde und Problemgruppen.- Medienpädagogische Maßnahmen gegen negative Wirkungen von Mediengewalt.

Produktinformationen

Titel: Medien und Gewalt
Untertitel: Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und der Theoriediskussion
Autor:
EAN: 9783658165420
ISBN: 978-3-658-16542-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler, Betriebswirt.-Vlg
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 50
Gewicht: 103g
Größe: H211mm x B149mm x T7mm
Veröffentlichung: 26.01.2017
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen