Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wahlfreiheit in der Fernsehnutzung

  • Kartonierter Einband
  • 316 Seiten
Seit einigen Jahren wird in Frage gestellt, ob der Begriff "Massenkommunikation" noch eine angemessene Beschreibung für die Vielfa... Weiterlesen
20%
43.50 CHF 34.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Seit einigen Jahren wird in Frage gestellt, ob der Begriff "Massenkommunikation" noch eine angemessene Beschreibung für die Vielfalt des Medienangebots ist, vor allem aber, ob damit eine zutreffende Beschreibung der Reichweiten dieser Angebote gegeben wird. Der Band erörtert das Thema am Beispiel des Fernsehens. Die Kernaussage lautet, daß eine Überbetonung der Wahlfreiheit des Publikums die Beschaffenheit des Marktes und der Situation, in der diese Wahl stattfindet, nicht ausreichend beachtet. Auch unter Viel-Kanal-Bedingungen (Kabel- und Satellitenfernsehen, "interaktives" Fernsehen) lassen sich Interessenbegrenzungen beobachten, die gegen eine zielgerichtete Dauerselektion auf seiten des Rezipienten sprechen. Der Zuschauer ist für Vorselektionen und Vorstrukturierungen der Programmanbieter dankbar. Wer von einer "Individualisierung" der Fernsehnutzung spricht, überschätzt die Bedeutung von Unterschieden, die sich leicht herstellen lassen.

Autorentext
Dr. Michael Jäckel ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, seit WS 1994/95 Lehrstuhlvertreter einer C3-Professur am Fachbereich IV, Abt. Soziologie der Universität Trier.

Inhalt
Kommunikation und Gesellschaft im Wandel - Die Diskussion um die Informationsgesellschaft - Die Zukunft der Massenkommunikation, Individualisierung und ein handlungstheoretischer Bezugsrahmen - Zur soziologischen Erklärung der Mediennutzung - Zur Bedeutung und Kritik der Publikumsaktivität - Empirische Betrachtungen zur Massenkommunikation - Programmvielfalt und Rezipient: Analysen des Nutzungsverhaltens - Die Diskussion um die Massenkommunikation - Zusammenfassung.

Produktinformationen

Titel: Wahlfreiheit in der Fernsehnutzung
Untertitel: Eine soziologische Analyse zur Individualisierung der Massenkommunikation
Autor:
EAN: 9783531128344
ISBN: 978-3-531-12834-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 316
Gewicht: 503g
Größe: H229mm x B155mm x T29mm
Jahr: 1996
Auflage: 1996