Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sinnstiftung durch Massenmedien

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
Medien sind im Alltag westlicher Industriegesellschaften nicht wegzudenken, so dass auch sie ein bedeutsamer Untersuchungsgegensta... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Medien sind im Alltag westlicher Industriegesellschaften nicht wegzudenken, so dass auch sie ein bedeutsamer Untersuchungsgegenstand psychologischer Forschung geworden sind. Massenmedien sind ein wesentlicher Teil der Umwelt. Hier findet auch Persönlichkeitskonstruktion statt, in dem Sinne, dass Massenmedien identitätsstiftend agieren. Sie präsentieren Rollenmuster und beinhalten Sinnangebote. Solche Sinnangebote wurden in einer inhaltsanalytischen Längsschnittstudie untersucht. Anhand quantitativer sowie qualitativer Inhaltsanalysen der Berichterstattung des deutschen Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" wurden unter anderem folgende Fragen bearbeitet: Wird das Thema Sinnstiftung eher negativ (Sinnkrise) oder positiv (Sinnmöglichkeiten) dargestellt? Welche Sinnangebote werden gemacht (in Anlehnung an die 26 Lebensbedeutungen des Fragebogens zu Lebensbedeutungen und Lebenssinn "LeBe", Schnell und Becker)? Gibt es eine Veränderung in Art oder Häufigkeit der Sinnangebote im untersuchten Zeitraum?

Autorentext

Diplomstudium der Psychologie, derzeit Projektmitarbeiter am Institut für Psychologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

Produktinformationen

Titel: Sinnstiftung durch Massenmedien
Untertitel: Theoretische Voraussetzungen und Untersuchung am Nachrichtenmagazin "Der Spiegel"
Autor:
EAN: 9783639241389
ISBN: 978-3-639-24138-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 207g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2010