Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Implementierung eines Zielvereinbarungssystems

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Verwaltungs- und Wir... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie, Berlin (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Zielvereinbarungssysteme sind heutzutage in der Privatwirtschaft ein schon vielfach eingesetztes Führungsinstrument. Allerdings ist das Spektrum der Interpretation und Ausgestaltung dieser Führungstechnik in den einzelnen Unternehmen mindestens genauso breit gefächert wie der Verbreitungsgrad. Im theoretischen Teil dieser Ausarbeitung werden u.a. die beiden Hauptrichtungen dieser Führungstechnik, die Zielvorgabe durch Führungskräfte sowie die gemeinsam erarbeitete Zielvereinbarung, näher beleuchtet und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgearbeitet. Im zweiten Teil dieser Ausarbeitung ist ein aktueller Praxisbericht aus einem Unternehmen der Kreditwirtschaft dargestellt, der die Einführung eines Zielvereinbarungssystems in einem bis dahin autoritär bzw. patriarchalisch geführten Privatbankhaus in allen Projektphasen schildert. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die aufgeführten Beweggründe und externen Einflüsse zu richten, die die Einführung einer modernen und zukunftsorientierten Führungstechnik in diesem Bankhaus forcierten. Gerade diesen Anforderungen müssen sich bei der derzeit vorherrschenden wirtschaftlichen Lage alle Unternehmen stellen, die im Wettbewerb stehen. Somit wäre hier ein Ansatzpunkt für Unternehmen zu finden, die sich mit der Problematik veralteter Führungsmethoden und verkrusteter Strukturen konfrontiert sehen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und somit konkurrenzfähig zu bleiben. Bemerkenswert sind zudem die vorbereitenden Maßnahmen in der Einführungsphase in diesem Unternehmen, angefangen von umfänglichen Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter und Betriebsrat bis hin zur Vorbereitung der Führungskräfte auf dieses neue Führungsinstrument. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Vorstellung des Unternehmens3 3.Theoretischer Hintergrund6 3.1Unterschiedliche Führungstechniken6 3.2Merkmale und Ziele eines Zielvereinbarungssystems16 3.2.1Allgemeine Erläuterungen16 3.2.2Ablaufplan eines Zielvereinbarungszyklus18 3.2.3Ausgangspunkt19 3.2.4Zielvereinbarungsgespräch19 3.2.5Zielbestimmung20 3.2.6Ausschluß autoritärer Zielvorgaben21 3.2.7Zielerreichung22 3.2.8Kontrolle und Beurteilung22 3.2.9Zusammenfassung der Merkmale24 4.Darstellung an einem Praxisbeispiel25 4.1Intension und Vorüberlegungen25 4.2Einführungsplanung28 4.3Darstellung der Projektphasen29 4.3.1Information29 4.3.2Betriebsrat32 4.3.3Führungskräfteworkshops34 4.3.4Führungskräftetraining36 4.3.5Projektabschluß41 4.3.6Erfolge und Rückschläge im Rahmen der Projektumsetzung42 5.Schlußbetrachtung und Ausblick45 Projekt-Ablaufplan Anlage 1Informationsschreiben Anlage 2Vordruck Zielvereinbarungs- und Fördergespräch' Anlage 3aVordruck Zielvereinbarungsbogen' Anlage 3bVordruck Bewertung der Zielvereinbarung' Anlage 3cMichael Frannek: Implementierung eines Zielvereinbarungssystems Gliederung

Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Zielvereinbarungssysteme sind heutzutage in der Privatwirtschaft ein schon vielfach eingesetztes Führungsinstrument. Allerdings ist das Spektrum der Interpretation und Ausgestaltung dieser Führungstechnik in den einzelnen Unternehmen mindestens genauso breit gefächert wie der Verbreitungsgrad. Im theoretischen Teil dieser Ausarbeitung werden u.a. die beiden Hauptrichtungen dieser Führungstechnik, die Zielvorgabe durch Führungskräfte sowie die gemeinsam erarbeitete Zielvereinbarung, näher beleuchtet und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgearbeitet. Im zweiten Teil dieser Ausarbeitung ist ein aktueller Praxisbericht aus einem Unternehmen der Kreditwirtschaft dargestellt, der die Einführung eines Zielvereinbarungssystems in einem bis dahin autoritär bzw. patriarchalisch geführten Privatbankhaus in allen Projektphasen schildert. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die aufgeführten Beweggründe und externen Einflüsse zu richten, die die Einführung einer modernen und zukunftsorientierten Führungstechnik in diesem Bankhaus forcierten. Gerade diesen Anforderungen müssen sich bei der derzeit vorherrschenden wirtschaftlichen Lage alle Unternehmen stellen, die im Wettbewerb stehen. Somit wäre hier ein Ansatzpunkt für Unternehmen zu finden, die sich mit der Problematik veralteter Führungsmethoden und verkrusteter Strukturen konfrontiert sehen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und somit konkurrenzfähig zu bleiben. Bemerkenswert sind zudem die vorbereitenden Maßnahmen in der Einführungsphase in diesem Unternehmen, angefangen von umfänglichen Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter und Betriebsrat bis hin zur Vorbereitung der Führungskräfte auf dieses neue Führungsinstrument. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Vorstellung des Unternehmens3 3.Theoretischer Hintergrund6 3.1Unterschiedliche Führungstechniken6 3.2Merkmale und Ziele eines Zielvereinbarungssystems16 3.2.1Allgemeine Erläuterungen16 3.2.2Ablaufplan eines Zielvereinbarungszyklus18 3.2.3Ausgangspunkt19 3.2.4Zielvereinbarungsgespräch19 3.2.5Zielbestimmung20 3.2.6Ausschluß autoritärer Zielvorgaben21 3.2.7Zielerreichung22 3.2.8Kontrolle und Beurteilung22 3.2.9Zusammenfassung der Merkmale24 4.Darstellung an einem Praxisbeispiel25 4.1Intension und Vorüberlegungen25 4.2Einführungsplanung28 4.3Darstellung der [...]

Produktinformationen

Titel: Implementierung eines Zielvereinbarungssystems
Untertitel: Dargestellt an einem Praxisbeispiel
Autor:
EAN: 9783838666105
ISBN: 978-3-8386-6610-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 116g
Größe: H210mm x B148mm x T5mm
Jahr: 2003

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen