Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die sowjetische Semiotik

  • Kartonierter Einband
  • 209 Seiten
Michael Fleischer, geboren 1952, studierte Kulturwissenschaft und Polonistik, Slavistik und Germanistik in Bochum; 1985 Promotion ... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext
Michael Fleischer, geboren 1952, studierte Kulturwissenschaft und Polonistik, Slavistik und Germanistik in Bochum; 1985 Promotion und 1990 Habilitation an der Ruhr-Universität Bochum. Mehrere Forschungsaufenthalte im Ausland, Heisenberg-Stipendiat der DFG. Seit 1990 Privat-Dozent in Bochum. Zurzeit ist er Professor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Kulturwissenschaft der Universität Breslau, Gründer und Leiter des Studiengangs "Corporate Identity, Communication Design und Public Relations" an der Niederschlesischen Hochschule für Bildung, Vizedirektor des Willy Brandt Zentrums für Deutschland- und Europastudien der Universität Breslau und Leiter des Lehrstuhls für Kultur- und Kommunikationswissenschaft. Zahlreiche Buchpublikationen auf dem Gebiet der Text- und Kulturwissenschaft, der Systemtheorie und der Diskurstheorie.

Klappentext

Probleme der Semiotik, Band 9

Produktinformationen

Titel: Die sowjetische Semiotik
Untertitel: Theoretische Grundlagen der Moskauer und Tartuer Schule. Probleme der Semiotik 09
Autor:
EAN: 9783923721894
ISBN: 978-3-923721-89-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Stauffenburg Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 209
Gewicht: 300g
Größe: H225mm x B150mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.01.1989
Jahr: 1989
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen