Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Von Ludwig Börnes: "Denkwürdigkeiten der Frankfurter Zensur" (1819)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universi... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universität Hamburg (Institut für Germanistik II ), Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit werden Ludwig Börnes "Denkwürdigkeiten der Frankfurter Zensur" (1819) ausschnittsweise vorgestellt, um damit die Grenzen und Möglichkeiten subversiven Schreibens kurz vor und nach den Karlsbader Beschlüssen 1819 in Deutschland exempplarisch zu verdeutlichen. Dazu wird 1. eine Skizze der pressepolitischen Anarchie zwischen 1815 bis zu den "Karlsbader Beschlüssen" gegeben, bevor 2. die "Denkwürdigkeiten" selbst vorgestellt werden. 3. werden Börnes philosophische Prämissen vorgestellt und seine Konzeption des "Zeitschriftstellers" erläutert. 4. werden die Ergebnisse Börnes Schreibens als Umsetzung seines philosophischen Programmes mit einem subversiven Schreibstil bewertet.

Produktinformationen

Titel: Von Ludwig Börnes: "Denkwürdigkeiten der Frankfurter Zensur" (1819)
Autor:
EAN: 9783656276586
ISBN: 978-3-656-27658-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 70g
Größe: H211mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen