Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Regelungstechnik

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
Das Buch liefert eine leicht verständliche Einführung in die Regelungstechnik als die methodische Lehre vom Verhalten u... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Das Buch liefert eine leicht verständliche Einführung in die Regelungstechnik als die methodische Lehre vom Verhalten und der Führung dynamischer Prozesse. Es wendet sich in erster Linie an Wirtschaftingenieure, aber auch an Studenten naturwissenschaftlicher Fächer, die einen fundierten Einstieg in die Grundprinzipien der Systemdynamik und Regelungstechnik suchen.



Inhalt

1 EinfUhrungsbeispiel.- 2 Beschreibung dynamischer Systeme im Zeitbereich.- 2.1 Systeme 1. Ordnung.- 2.1.1 Einführungsbeispiel und Grundbegriffe.- 2.1.2 Lösung der linearen Differentialgleichung 1. Ordnung.- 2.1.3 Systemantwort auf Standard - Eingangsfunktionen.- 2.1.4 Der Frequenzgang.- Beispiel 2.1 Schwingungen eines Abfüllmechanismus.- 2.2 Systeme 2. Ordnung.- 2.2.1 Einführungsbeispiel.- 2.2.2 Lösung der linearen Differentialgleichung 2. Ordnung.- Beispiel 2.2 Pendel mit Feder.- Beispiel 2.3 Analogien zwischen mechanischen und elektrischen Schwingkreisen.- 2.3 Lineare Systeme n-ter Ordnung.- 2.3.1 Allgemeine Beschreibung.- Beispiel 2.4 Trajektorie in der Zustandsebene.- 2.3.2 Systemantwort auf Standard - Eingangsfunktionen.- Beispiel 2.5 Berechnung des Frequenzgangs aus der Zustandsdarstellung.- Beispiel 2.6 Modellierung eines Schnellstraßenabschnitts.- Beispiel 2.7 Zuverlässigkeit einer Datenleitung.- 3 Die Beschreibung linearer Systeme im Frequenzbereich.- 3.1 Die Laplace-Transformation.- 3.2 Anwendung der Laplace - Transformation auf lineare, zeitinvariante Übertragungssysteme.- 3.2.1 Übertragungssysteme 1. Ordnung.- 3.2.2 Übertragungssysteme 2. Ordnung.- 3.2.3 Übertragungssysteme n - ter Ordnung.- Beispiel 3.1 Zustandsdarstellung und Übertragungsfunktion.- 3.2.4 Allgemeines Vorgehen bei der Rücktransformation.- Beispiel 3.2 Zuverlässigkeit eines 2-aus-3-Systems.- 3.2.5 Übertragungsfunktion und Frequenzgang.- Beispiel 3.3 Impuls und Tiefpaß 1. Ordnung.- Beispiel 3.4 Spektrum eines Doppelimpulses.- Beispiel 3.5 Produktionsverlauf als Wirkungskette.- 3.3 Zusammengesetzte Systeme.- 3.3.1 Die Reihenschaltung.- Beispiel 3.6 Rückwirkungsfreiheit von Netzwerken.- 3.3.2 Die Parallelschaltung.- 3.3.3 Die einschleifige Rückführschaltung.- 3.3.4 Schaltungen mit mehreren Maschen.- Beispiel 3.7 Antriebsregelkreis.- Beispiel 3.8 Kaskadenregelung (Drehzahlregelkreis).- 3.4 Elementare Übertragungsglieder.- Beispiel 3.9 Schaltung eines PID-Gliedes.- 4 Die Stabilität von Regelkreisen.- 4.1 Die Bedeutung von Polstellen und Nullstellen.- 4.1.1 Polstellen.- 4.1.2 Nullstellen.- Beispiel 4.1 Modellierung eines volkswirtschaftlichen Zyklus.- 4.2 Das Nyquist - Kriterium.- 4.3 Das Stabilitätskriterium nach Hurwitz.- 4.4 Das Kreiskriterium.- Beispiel 4.2 Geschwindigkeitsregelung einer Magnetschwebebahn.- 5 Synthese von Regelkreisen.- 5.1 Allgemeine Betrachtungen.- 5.2 Statisches Verhalten von Regelkreisen.- 5.3 Grundsätzliche Betrachtungen zur dynamischen Güte.- 5.4 Einstellregeln für den Reglerentwurf.- 5.4.1 Die Methode des Stabilitätsrandes (nach Ziegler-Nichols).- 5.4.2 Die Wendetangenten - Methode.- 5.4.3 Die Methode des Symmetrischen Optimums.- 5.5 Das Frequenzkennlinien - Verfahren.- Beispiel 5.1 Reglerentwurf für einen Positionier-Regelkreis.- Beispiel 5.2 Frequenzgang einer Fahrzeugfederung.- Beispiel 5.3 Dimensionierung eines PDTl-Reglers.- 5.6 Regelkreissynthese mit Zustandsrückführung.- Beispiel 5.4 Polvorgabe mit Zustandsrückführung.

Produktinformationen

Titel: Regelungstechnik
Untertitel: Eine Einführung
Autor:
EAN: 9783540546382
ISBN: 978-3-540-54638-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Naturwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 401g
Größe: H236mm x B155mm x T18mm
Jahr: 1995
Auflage: 2., überarbeitete Aufl
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen