Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der 'Washington-Code'

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Heroisierung amerikanischer Präsidenten von George Washington bis Abraham Lincoln in Gedichten und Liedern.Mit der Heroisierun... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Heroisierung amerikanischer Präsidenten von George Washington bis Abraham Lincoln in Gedichten und Liedern.

Mit der Heroisierung des ersten Präsidenten der USA, George Washington, entstand ein neues Modell von republikanischem Heldentum, das auf die spezifischen Bedürfnisse des gerade unabhängig gewordenen Landes zugeschnitten war. Dieses wurde in einer bestimmten 'Sprache' des Heroischen, dem 'Washington-Code', artikuliert. Alle Präsidenten und Präsidentschaftskandidaten bis zur Zeit des Bürgerkriegs wurden mehr oder weniger erfolgreich nach diesem Modell heroisiert und mitunter sogar explizit zu 'neuen' oder 'zweiten' Washingtons erklärt. Mit Washington assoziierte Werte und Eigenschaften wurden dabei seinen Nachfolgern zugeschrieben und, da Fremd- und Selbstheroisierung Hand in Hand gingen, von diesen für sich reklamiert. Erst die Verehrung Abraham Lincolns bediente sich anderer Formen. Anhand eines Korpus von knapp 2000 Liedern und Gedichten, die zum großen Teil noch nie untersucht worden sind, zeichnet Michael Butter diesen Prozess nach.

Autorentext

Michael Butter, geb. 1977, seit 2014 Inhaber des Lehrstuhls für amerikanische Literatur- und Kulturgeschichte an der Universität Tübingen. Veröffentlichungen u. a.: Plots, Designs, and Schemes: American Conspiracy Theories from the Puritans to Postmodernism (2014).



Klappentext

Mit der Heroisierung des ersten Präsidenten der USA, George Washington, entstand ein neues Modell von republikanischem Heldentum, das auf die spezifischen Bedürfnisse des gerade unabhängig gewordenen Landes zugeschnitten war. Dieses wurde in einer bestimmten 'Sprache' des Heroischen, dem 'Washington-Code', artikuliert. Alle Präsidenten und Präsidentschaftskandidaten bis zur Zeit des Bürgerkriegs wurden mehr oder weniger erfolgreich nach diesem Modell heroisiert und mitunter sogar explizit zu 'neuen' oder 'zweiten' Washingtons erklärt. Mit Washington assoziierte Werte und Eigenschaften wurden dabei seinen Nachfolgern zugeschrieben und, da Fremd- und Selbstheroisierung Hand in Hand gingen, von diesen für sich reklamiert. Erst die Verehrung Abraham Lincolns bediente sich anderer Formen. Anhand eines Korpus von knapp 2000 Liedern und Gedichten, die zum großen Teil noch nie untersucht worden sind, zeichnet Michael Butter diesen Prozess nach.

Produktinformationen

Titel: Der 'Washington-Code'
Untertitel: Zur Heroisierung amerikanischer Präsidenten, 1775-1865
Autor:
EAN: 9783835318397
ISBN: 978-3-8353-1839-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 133g
Größe: H203mm x B124mm x T10mm
Jahr: 2016
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel