Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mensch Ödipus

  • Kartonierter Einband
  • 130 Seiten
Der Psychoanalytiker Micha Hilgers befragt das Ödipus-Drama nach Deutungen für heutige familiäre Konstellationen wie Patchworkfami... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der Psychoanalytiker Micha Hilgers befragt das Ödipus-Drama nach Deutungen für heutige familiäre Konstellationen wie Patchworkfamilien oder alleinerziehende Mütter ebenso wie nach psychischen Fragestellungen wie Grenzen der Selbstreflexion, Macht des Unbewussten oder Größenideen. Bereits im Ödipus-Mythos spielen transgenerationale Konflikte, Trieb und Liebesfähigkeit der Menschen eine zentrale Rolle. Zeitlose Themen wie Sehnsucht nach Geborgenheit, Wahrheitssuche, Tod lassen die antike Tragödie aktuell bleiben. Das Buch zeigt die Konfliktfhaftigkeit von Beziehungen als universal menschlich.

Autorentext

Dipl.-Psych. Micha Hilgers ist niedergelassener Psychoanalytiker in Aachen und Supervisor psychiatrischer Einrichtungen; über fast zwei Jahrzehnte war er Berater einer forensischen Psychiatrie. Daneben Coaching und Beratung von Unternehmen, Institutionen und politischen Verbänden, Ausbildung von Psychotherapeuten und Psychoanalytikern.



Klappentext

Ödipus in unserer Zeit Der Mythos von Ödipus ist viel mehr als ein Jahrtausende altes Drama über Totschlag und Inzest. Er spiegelt psychische Strukturen und familiäre Konflikte bis in unsere heutige Zeit hinein. Der Psychoanalytiker Micha Hilgers befragt das Ödipus-Drama nach Deutungen für heutige familiäre Konstellationen wie Patchworkfamilien oder alleinerziehende Mütter ebenso wie nach psychischen Fragestellungen wie Grenzen der Selbstreflexion, Macht des Unbewussten oder Größenideen. Bereits im Ödipus-Mythos spielen transgenerationale Konflikte, Trieb und Liebesfähigkeit der Menschen eine zentrale Rolle. Zeitlose Themen wie Sehnsucht nach Geborgenheit, Wahrheitssuche, Tod lassen die antike Tragödie aktuell bleiben. Das Buch zeigt die Konfliktfhaftigkeit von Beziehungen als universal menschlich. Inhalt Vorwort Ödipus - verkürzter Mythos einer langen Geschichte Transgenerationale Konflikte oder die Wurzeln des Ödipus Laios - ein heimlicher Pädophiler oder die erste Weissagung des Orakels Erster Exkurs: Laios, der unmännliche Vater und die Angst vor dem Sohn als Rivalen Die Ausstoßung - Ödipus der Adoptivsohn Die zweite Weissagung des Orakels Zweiter Exkurs: Adolenszenskrise, Endlichkeit und die transzendierende Macht der Sexualität Ödipus unwillentliche Rache an Laios Ödipus und das Rätsel der Sphinx Ödipus' Triumph über den Tod - die Heirat mit Iokaste Dritter Exkurs: Die Mutter als Partner oder die Wahl eines mütterlichen Partners Iokastes unbewusster Schuldkomplex Vierter Exkurs: Der Kampf der Generationen Ödipus, Herrscher über Theben Verblendung, ein blinder Seher und die dritte Weissagung des Orakels Verblendung, Verfolgungsideen und verbotene Hybris Hybris oder die Fähigkeit zur Selbstreflexion Die Auflösung - Das Schrecknis in der Retrospektiven Ödipus, die Götter des Olymp und die Macht des Unbewussten Schuld, Verantwortung und die Emanzipation von den schicksalhaften Mächten des Unbewussten Die Aktualität ödipaler Konflikte und Tragödien Generationenabfolge - ein bisschen Ewigkeit und die ewige Präsenz des Todes Das ödipale Drama - Rollenkonfusion bei Alleinerziehenden und Patchworkfamilien Transgenerationale Traumen - Schicksalshafte Wiederholungen Ödipus, der ambivalente Forscher - oder gibt es ein Recht auf Nicht-Wissen? Die Sphinx - Unheimliche Verkörperung der Angst vor dem Weiblichen Jenseits des Kastrationskomplexes: Traumatisierende Beschneidungen als Herrschaftsinstrument Hysterie und ödipale Konflikte - vergessene Störungen der Psychotherapie? "Nach Lachen kommt Weinen" - Die Angst vor dem begrenzten Glück Liebe - der Blick der Seele auf sich und den anderen Nachwort - Kreisbewegungen oder der schwierige Versuch des Perspektivwechsels Literatur Beiträger Dipl.-Psych. Micha Hilgers ist niedergelassener Psychoanalytiker (DGPT) in Aachen und Supervisor psychiatrischer und forensischer Einrichtungen; daneben Coaching und Beratung von Unternehmen, Institutionen und politischen Verbänden. Publizistische Tätigkeit für Tageszeitungen wie taz und Frankfurter Rundschau.

Produktinformationen

Titel: Mensch Ödipus
Untertitel: Konflikte in Familie und Gesellschaft
Autor:
EAN: 9783525491027
ISBN: 978-3-525-49102-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 130
Gewicht: 170g
Größe: H206mm x B123mm x T8mm
Veröffentlichung: 01.04.2007
Jahr: 2007
Auflage: 1. Aufl. 10.04.2007
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen