Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Metamorphosen. Metamorfosi

  • Kartonierter Einband
  • 267 Seiten
Die Herausgeber: Peter Kuon ist Ordentlicher Professor für Romanische Literaturwissenschaft an der Universität Salzburg... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Die Herausgeber: Peter Kuon ist Ordentlicher Professor für Romanische Literaturwissenschaft an der Universität Salzburg. Barbara Marx ist Professorin für Italienische Kulturgeschichte an der TU Dresden. I curatori: Peter Kuon Professore Ordinario di Storia della letteratura italiana e francese all'Universit di Salisburgo. Barbara Marx Professoressa di Storia della cultura italiana all'Universit di Dresda.



Klappentext

Die Erzählfigur der Metamorphose stellt eine Literaturwissenschaft und eine Literaturgeschichte in Frage, die in den Kategorien von Form, Regel, Kanon denkt. Chaos, nicht Ordnung, ist, seit Ovid, der Grund der Literatur. Das narrative (und subversive) Potential, das dem Konzept der irrationalen ovidianischen Verwandlung eignet, wird im Gang durch die italienische Literatur ausgeschritten, von den Klassikern Dante, Petrarca und Boccaccio über die Epochenschwelle zwischen Renaissance und Barock bis hin zu modernen Autoren wie Ungaretti und Manganelli. Die Beiträge namhafter deutscher und italienischer Wissenschaftler zeichnen den Wandel der Metamorphose von der ovidianischen Arbitrarität zur mittelalterlichen Allegorie, von der fiktionalen Transgression zur diskursiven Grenzüberschreitung nach. Im Lichte dieser Erzählfigur erschließen sich Kontingenz und Unvorhersehbarkeit von Literatur und literarischem Wandel.
La figura narrativa della metamorfosi mette in discussione una critica letteraria in cui predominano concetti quali forma, norma, canone. Il caos - e non l'ordine - è, sin da Ovidio, la base della letteratura. Il potenziale narrativo (e sovversivo) che l'idea ovidiana della trasformazione irrazionale comporta, si manifesta progressivamente nella letteratura italiana dai classici Dante, Petrarca e Boccaccio, attraverso Rinascimento e Barocco, fino ad arrivare ad autori moderni come Ungaretti e Manganelli. I contributi di noti studiosi italiani e tedeschi ridisegnano il cammino della metamorfosi dall'arbitrarietà ovidiana all'allegoria medievale, dalla trasgressione poetica allo sconfinamento dei discorsi. Alla luce di questa figura narrativa emergono la contingenza e l'imprevedibilità della letteratura e delle sue trasformazioni.



Inhalt

Aus dem Inhalt/Dal contenuto: Barbara Marx: Vorbemerkungen - Peter Kuon: Metamorphose - ein literarwissenschaftliches Konzept? - Bodo Guthmüller: Transformatio moralis und transformatio supernaturalis in Dantes Commedia - Rainer Stillers: Ametos Verwandlung: Poetik der Bildlichkeit in Boccaccios Comedia delle ninfe fiorentine (1341/42) - Michael Bernsen: Metamorphosen der Natur: Die Epistemologie des Gartens in der italienischen Literatur der Neuzeit - Pasquale Guaragnella: Metamorfosi d'amore in un trattatello di Guido Casoni - Patrizia Farinelli: Quando Proteo è l'opera stessa. Trasformazioni interne del testo in De gli eroici furori e ne La sampogna - Hinrich Hudde: «Co nova trasformazione d'Avidio»: Metamorphosenkreis und barocke Volksmärchenkunst: das Schlüsselmärchen von den drei Früchten in Baselis Pentamerone - Amedeo Quondam: La seconda pelle del cavaliere gentiluomo. Metamorfosi e modernità - Barbara Marx: Il bel paese. Zwischen Selbstbild und Fremdanschauung - Franco Musarra: Alcune osservazione sulle metamorfosi in Ungaretti - Irmgard Scharold: «...questo infinitamente riscritto palinsesto universale...». Metamorphose als textkonstituierendes Prinzip in Giorgio Manganellis La palude definitiva - Ermanno Cavazzoni: Postscriptum.

Produktinformationen

Titel: Metamorphosen. Metamorfosi
Untertitel: Akten der 6. Jahrestagung des Deutschen Italianistenverbandes DIV - Fachverband Italienisch in Wissenschaft und Unterricht e.V., Dresden 8.-10. November 2001. Atti del Convegno dell'Associazione degli Italianisti Germanofoni DIV - Fachverband Italienisch i
Editor:
EAN: 9783631397121
ISBN: 978-3-631-39712-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 267
Gewicht: 367g
Größe: H208mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2005