Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Wandel des Backpackertourismus in Südostasien

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Backpackertourismus in Südostasien - wahrend diese Art des Reisens lange Zeit nur von einer Minderheit ausgeführt wurde, die auf d... Weiterlesen
20%
81.00 CHF 64.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Backpackertourismus in Südostasien - wahrend diese Art des Reisens lange Zeit nur von einer Minderheit ausgeführt wurde, die auf der Suche nach Abenteuer, anderen Lebensstilen und fremden Volkern in entlegene Gebiete reiste, boomt das Geschaft mit den Rucksackreisenden zunehmend. Das Randphanomen der Hippiezeit hat sich zu einem institutionalisierten Massenphanomen entwickelt und seine Akteure gleich mit. Vielerorts scheint an die Stelle der Selbstfindung fernab des Trubels ein Reisen von Backpackerenklave zu Backpackerenklave getreten zu sein, immer auf der Suche nach Spaß und Entertainment. Doch bleibt diese dichotome Darstellung zu oberflachlich? Backpacker waren und sind eine heterogene Gruppe, und gerade das macht sie schwer fassbar. Der Fokus der im Rahmen dieser Arbeit durchgeführten qualitativen Studie liegt daher auf der eigenen Sicht verschiedener Backpacker aus unterschiedlichen Generationen auf ihre Reise: Was trieb und treibt sie zu ihren Reisen an? Wie positionieren sie sich in Abgrenzung zu anderen Touristen? Gibt es eine gemeinsame Ideologie der Backpacker? Und inwiefern wurden durch die Reise relevante Erfahrungen für das spatere Leben gesammelt?

Autorentext

Melissa Bayer. Studium der Geographie an der WWU Münster. Arbeitserfahrungen in Entwicklungszusammenarbeit, Tourismus, Consulting, Stadtentwicklung, Wasser; u.a. beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie bei Brot für die Welt. Aktuell Master-Studium der Geographischen Entwicklungsforschung an der FU Berlin.



Klappentext

Backpackertourismus in Su dostasien - wa hrend diese Art des Reisens lange Zeit nur von einer Minderheit ausgefu hrt wurde, die auf der Suche nach Abenteuer, anderen Lebensstilen und fremden Vo lkern in entlegene Gebiete reiste, boomt das Gescha ft mit den Rucksackreisenden zunehmend. Das Randpha nomen der Hippiezeit hat sich zu einem institutionalisierten Massenpha nomen entwickelt und seine Akteure gleich mit. Vielerorts scheint an die Stelle der Selbstfindung fernab des Trubels ein Reisen von Backpackerenklave zu Backpackerenklave getreten zu sein, immer auf der Suche nach Spaß und Entertainment. Doch bleibt diese dichotome Darstellung zu oberfla chlich? Backpacker waren und sind eine heterogene Gruppe, und gerade das macht sie schwer fassbar. Der Fokus der im Rahmen dieser Arbeit durchgefu hrten qualitativen Studie liegt daher auf der eigenen Sicht verschiedener Backpacker aus unterschiedlichen Generationen auf ihre Reise: Was trieb und treibt sie zu ihren Reisen an? Wie positionieren sie sich in Abgrenzung zu anderen Touristen? Gibt es eine gemeinsame Ideologie der Backpacker? Und inwiefern wurden durch die Reise relevante Erfahrungen fu r das spa tere Leben gesammelt?

Produktinformationen

Titel: Der Wandel des Backpackertourismus in Südostasien
Untertitel: Backpackergenerationen im Vergleich: Reisemotive, Reiseverhalten, Selbswahrnehmung und Reiseerfahrungen
Autor:
EAN: 9783639841756
ISBN: 978-3-639-84175-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 278g
Größe: H220mm x B150mm x T11mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen