Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kant vs. Kane!

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, U... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Universität Stuttgart (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Der Western als Medium der politischen Selbstverständigung?, Sprache: Deutsch, Abstract: Klaus Liedtke hat vielleicht nicht ganz Unrecht wenn er sagt: "Wo die Zivilisation schneller vorankam als ihr das Gesetz folgen konnte, da entstand eine Lücke, die viel Raum ließ für die persönliche Entfaltung auf Kosten anderer - [...] für die Outlaws, die über Städte herfielen [...]. Das Recht war etwas, das man in Ermangelung staatlicher Autorität in diesem Do-it-yourself-Land in die eigene Hand nehmen durfte. Oder musste. Und wenn sich die ehrbaren Bürger zusammenrotteten, um mit einem Pferdedieb oder Bankräuber oder Wirtshauskiller abzurechnen, dann trug niemand die Verfassung der Vereinigten Staaten unterm Arm." Ähnlich musste es auch unserem Town Marshal Will Kane in High Noon ergangen sein im Kampf gegen Frank Miller und dessen Gangsterbande. High Noon oder auch der unter seinem deutschen Titel als Zwölf Uhr mittags bekannt gewordene Westernklassiker aus dem Jahre 1952, beruht auf einer scheinbar einfachen Geschichte. Bei genauerem Hinsehen finden sich je-doch weitaus tiefergehende Elemente. Sie handelt von den Mühsalen der Einwanderer Amerikas, sich in der Neuen Welt zu Recht zu finden und eine neue Gesellschaft von Recht und Ordnung, in einem gesetzlosen Ödland des Wilden Westens, herzustellen. Aber noch vielmehr handelt High Noon von den Problemen und Schwierigkeiten im Leben, moralisch richtig zu handeln, wenn es so scheint, als wären wir in dieser einsamen und gesetzlosen Prärie, allein auf uns selbst gestellt und als würden sich alle Elemente des Lebens gegen uns erheben. High Noon zeigt aber auch den klassischen Kampf zwischen Gut und Böse. [...] Im Folgenden wollen wir uns zunächst die Grundzüge Kants Moralphilosophie genauer betrachten und uns ein allgemeines Bild davon machen, was für Immanuel Kant moralisches Handeln ist und welche Rolle hierbei Handlungen, die pflichtmäßig oder aus Pflicht geschehen, einnehmen. Es soll dabei nicht auf jedes Detail der kantschen Ethik eingegangen werden, lediglich die elementaren Teile, auf die im Folgenden Bezug zu nehmen sein wird. Im nächsten Schritt soll das Verhalten von Will Kane genauer beleuchtet werden und in welcher Beziehung er zur kantschen Ethik steht und wie seine Handlungen bewertet werden können. Darüber hinaus soll überprüft werden, in welchem Verhältnis seine Frau Amy Fowler steht. Zu allerletzt sollen in einem Fazit die wichtigsten Aspekte der Hausarbeit resümiert und beurteilt werden.

Produktinformationen

Titel: Kant vs. Kane!
Untertitel: Townmarshall Will Kane (High Noon) als Idealvertreter Kants Moralphilosophie?
Autor:
EAN: 9783656586982
ISBN: 978-3-656-58698-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen