Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mehr als Steine... Synagogen-Gedenkband Bayern 1

  • Fester Einband
  • 560 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit der Zerstörung der Synagogen in Deutschland in der Reichspogromnacht riss 1938 eine jahrhundertealte Tradition jüdischen Leben... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Derzeit vergriffen. Nachdruck unbestimmt.

Beschreibung

Mit der Zerstörung der Synagogen in Deutschland in der Reichspogromnacht riss 1938 eine jahrhundertealte Tradition jüdischen Lebens in unserem Land ab. Um die Erinnerung an die Bauten und ihre Gemeinden zu bewahren, entstehen momentan - auf Anregung des Synagogue Memorial Institute Jerusalem - bundesweit Synagogen-Gedenkbände.
Den jüdischen Gotteshäusern in Bayern wird in diesem Buch in Text und Bild ein Denkmal gesetzt: Der Synagogen-Gedenkband Bayern dokumentiert umfassend die Geschichte aller Synagogen und privaten Bet-Räume, die es um 1930 auf dem Gebiet des heutigen Bayern gab. Den Kern des dreibändigen Werkes bilden etwa 210 Ortsartikel, in denen jeweils die Entwicklung einer jüdischen Gemeinde im Zusammenhang mit dem Bau ihrer Synagogen dargestellt wird.
Der Synagogen-Gedenkband "Mehr als Steine ..." wird am 16. September um 18 Uhr im Historischen Saal des Nürnberger Rathauses (Rathausplatz 12) präsentiert. Ihr Kommen zugesagt haben u.a. Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly, Günther Beckstein, der designierte bayerische Ministerpräsident, Johannes Friedrich, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, sowie Josef Schuster, Präsident des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern.
Die Dokumentation Synagogen-Gedenkband Bayern, Teilband 1, wurde erarbeitet von Barbara Eberhardt und Angela Hager, unter Mitarbeit von Cornelia Berger-Dittscheid, Hans-Christof Haas und Frank Purrmann. Sie wird herausgegeben von Prof. Dr. Berndt Hamm (Universität Erlangen), Prof. Dr. Wolfgang Kraus (Universität des Saarlandes) und Prof. Meier Schwarz PhD (Synagogue Memorial Jerusalem). Ihre wesentlichen Förderer sind die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und das Kultusministerium des Freistaates Bayern. Teilband 2, der die unterfränkischen Synagogen dokumentiert, erscheint im Jahr 2008, und der dritte Band, gewidmet den Synagogen in Mittelfranken, wird 2009 veröffentlicht.

Klappentext

Mit der Zerstörung der Synagogen in Deutschland in der Reichspogromnacht riss 1938 eine jahrhundertealte Tradition jüdischen Lebens in unserem Land ab. Um die Erinnerung an die Bauten und ihre Gemeinden zu bewahren, entstehen momentan - auf Anregung des Synagogue Memorial Institute Jerusalem - bundesweit Synagogen-Gedenkbände. Den jüdischen Gotteshäusern in Bayern wird mit diesem Band in Text und Bild ein Denkmal gesetzt: Der Synagogen-Gedenkband Bayern dokumentiert umfassend die Geschichte aller Synagogen und privaten Bet-Räume, die es um 1930 auf dem Gebiet des heutigen Bayern gab. Den Kern des dreibändigen Werkes bilden etwa 210 Ortsartikel, in denen jeweils die Entwicklung einer jüdischen Gemeinde im Zusammenhang mit dem Bau ihrer Synagogen dargestellt wird. Die Dokumentation Synagogen-Gedenkband Bayern, Teilband 1, wurde erarbeitet von Barbara Eberhardt und Angela Hager, unter Mitarbeit von Cornelia Berger-Dittscheid, Hans-Christof Haas und Frank Purrmann. Sie wird herausgegeben von Prof. Dr. Berndt Hamm (Universität Erlangen), Prof. Dr. Wolfgang Kraus (Universität des Saarlandes) und Prof. Meier Schwarz PhD (Synagogue Memorial Jerusalem). Ihre wesentlichen Förderer sind die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und das Kultusministerium des Freistaates Bayern.

Produktinformationen

Titel: Mehr als Steine... Synagogen-Gedenkband Bayern 1
Untertitel: Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern, Schwaben
Editor:
EAN: 9783898704113
ISBN: 978-3-89870-411-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Fink Kunstverlag Josef
Genre: Judentum
Anzahl Seiten: 560
Gewicht: 2461g
Größe: H287mm x B220mm x T40mm
Jahr: 2007
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen