Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

An der Schwelle zum eigenen Leben

  • Kartonierter Einband
  • 183 Seiten
Die Herausgeber: Der Medizin-ethische Arbeitskreis Neonatologie des Universitätsspitals Zürich wurde 1994 im Anschluss ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Die Herausgeber: Der Medizin-ethische Arbeitskreis Neonatologie des Universitätsspitals Zürich wurde 1994 im Anschluss an eine Tagung zu ethischen Fragen auf der neonatalen Intensivmedizin gegründet. Die Gruppe setzt sich interdisziplinär aus Ärzten, Pflegenden und einer Spitalseelsorgerin zusammen und wird von einer Ethikerin geleitet.



Klappentext

Auf der neonatalen Intensivstation am Universitätsspital Zürich müssen tagtäglich für Kinder Lebensentscheide getroffen werden. Einerseits können heute dank der modernen Intensivmedizin viele Kinder leben, die früher gestorben wären, andererseits kann diese Überlebenshilfe dazu führen, dass die betroffenen Kinder schwerst geschädigt sind. Wie geht das Behandlungsteam mit dieser Entscheidungslast um? Während fünf Jahren hat eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe, bestehend aus Ärzten, Pflegenden, einer Spitalseelsorgerin und einer Ethikerin gemeinsam ein Entscheidungsmodell entwickelt, das weit herum Anerkennung findet und mit einem hoch dotierten Preis der Spitalleitung ausgezeichnet worden ist. Im Rahmen eines Nationalfondsprojekts wurde es erfolgreich evaluiert. Dieses Buch stellt das sogenannte «Zürcher Modell» vor und zeigt eindrücklich das Ringen des Behandlungsteams um einen angemessenen Entscheid für das Kind. Gastautoren hinterfragen das Entscheidungsmodell kritisch. Ausserdem werden rechtliche Fragen dazu erläutert.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Ruth Baumann-Hölzle: Hinführung - Ruth Baumann-Hölzle: Ambivalenz des medizintechnischen Fortschritts in der neonatalen Intensivmedizin - Emanuela Manea: Ayse - 600 Gramm leicht - Kurt von Siebenthal: Wie ich Ayse als «aussenstehender» Arzt erlebte - Die Klinik für Neonatologie in Zahlen - Warum ich mich im medizin-ethischen Arbeitskreis Neonatologie engagier(t)e: Die Mitglieder des ethischen Arbeitskreises stellen sich vor - Gabriel Duc: Neonatologie und Ethik: Die Biographie eines unvermeidlichen Zusammentreffens - Diego Mieth: Das sehr kleine Frühgeborene: Ethische Fragen aus der Sicht eines Neonatologen - Ruth Baumann-Hölzle: Medizin- und pflegeethische Entscheidungsfindung in einer pluralistischen Gesellschaft - ein historischer Überblick - Emanuela Manea: Simon - nur zwei Tage auf der Welt - Kurt von Siebenthal/Ruth Baumann-Hölzle: Das interdisziplinäre «Zürcher Modell» zur Urteilsbildung für medizin- und pflegeethische Fragestellungen in der neonatalen Intensivmedizin - Kurt von Siebenthal: Der Fall Alban: Das Modell auf dem Prüfstand - Ruth Baumann-Hölzle: Modellentwicklung - Hans-Ulrich Bucher: Erfahrungen mit dem Modell - Silvia Rauch: Meine Erfahrungen mit dem Modell - Kati Hübner: Gratwanderungen zwischen Wissen und Gewissen - Max Baumann: Probleme der Neonatologie aus rechtlicher Sicht - Ein Diskussionsvorschlag - Christian Kind: Kritische Fragen an das Entscheidungsmodell: Das Zürcher Modell aus der Sicht eines anderen Neonatologen - Marco Maffezoni: Das interdisziplinäre nationale Forschungsprojekt. «Evaluation of a Framework for Ethical Decision-Making in Neonatal Intensive Care» - eine Kurzbeschreibung - Ruth Baumann-Hölzle: Ausblick.

Produktinformationen

Titel: An der Schwelle zum eigenen Leben
Untertitel: Lebensentscheide am Lebensanfang bei zu früh geborenen, kranken und behinderten Kindern in der Neonatologie
Autor:
EAN: 9783039101207
ISBN: 978-3-03910-120-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 183
Gewicht: 270g
Größe: H226mm x B154mm x T12mm
Jahr: 2003
Auflage: 2. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen