Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Medienrecht

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 583. Nicht dargestellt. Kapitel: Autor, Werbung, Copyright, Meinungsfreiheit, Zitat, Indizierung, Rezi... Weiterlesen
20%
29.50 CHF 23.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 583. Nicht dargestellt. Kapitel: Autor, Werbung, Copyright, Meinungsfreiheit, Zitat, Indizierung, Rezipientenfreiheit, Impressum, Werbekritik, Bildrechte, Schöpfungshöhe, Deutsches Urheberrecht, Schranken des Urheberrechts, Plagiat, Lizenz, Recht am eigenen Bild, Privatkopie, Verwertungsgesellschaft, Gewaltdarstellung, Benetton-Entscheidungen, Gegendarstellung, Zensur in der DDR, Junge-Freiheit-Urteil, Telemediengesetz, Anonymes Werk, Persönlichkeitsrecht, Jugendmedienschutz, Amtliches Werk, Presserecht, Mephisto-Entscheidung, Recht der Bilder, Selbstzensur, Kunstfreiheit, Telekom-Paket, Reichspreßgesetz, Bearbeitung, Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich, Privatfernsehen, Kleine Münze, Zulässigkeit von Äußerungen in der Berichterstattung, Beiwerk, Informant, Mediendienst, Quellenangabe, Lebach-Urteil, Kölner Forschungsstelle für Medienrecht, Bildnis, Bildzitat, Gemeinsame Stelle Programm, Werbung und Medienkompetenz, Musikzitat, Redeverbot, Auskunftsanspruch, Tonträgervertriebsvertrag, Spiegel-Urteil, Kommission für Jugendmedienschutz, Günter Herrmann, Blinkfüer-Entscheidung, Teledienst, Regelschutzfrist, Originaltitel, Urheberrecht bei öffentlichen Reden, Pauschalabgabe, Medienhandelsrecht, Verlagsrecht, Fotografiererlaubnis, Verwandte Schutzrechte, Person des öffentlichen Lebens, Urhebervertragsrecht, Schriftleitergesetz, Modelvertrag, Privater Rundfunk, Verwaistes Werk, Berichtigungsanspruch, Deutscher Werberat, Verbreiterhaftung, Tendenzschutz, Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten, Plagiarius, Kautionszwang, Kurzberichterstattungsrecht, Meinungsvielfalt, Jugendschutz.net, Ausstellungsrecht, Kommission für Zulassung und Aufsicht, Alle Rechte vorbehalten, Verlagsgesetz, Altersbeschränkung, Landesmediengesetz, Augenbalken, Redaktionsstatut, Belegungsregime, Medienprivileg, Aufführungsrecht, Person der Zeitgeschichte, Agenturprivileg, Revers, Medienrat, Blattlinie, Sammelwerk, Großzitat, Landespressegesetz, Verantwortlich im Sinne des Presserechts, Medienfreiheit, Kleinzitat, Gesetz über die Pressefreiheit. Auszug: Werbung dient der gezielten und bewussten als auch der indirekten und unbewussten Beeinflussung des Menschen zu meist kommerziellen Zwecken. Teils durch emotionale (Suggestion), teils informierende Werbebotschaften spricht der Werbende bewusste und unbewusste Bedürfnisse an oder erzeugt neue. Im weiteren Sinne ist Werbung ein elementarer Bestandteil der menschlichen Kommunikation, z. B. bei sozialer Interaktion um individuelle Aufmerksamkeit zu erregen, Gunst zu gewinnen und soziale Tauschvorgänge einzuleiten, Entscheidungen zu beeinflussen oder um Partner zu werben (siehe Brautwerbung, Flirt und Partnerwahl). In der Biologie ist Werbung ein Bestandteil des Paarungsrituals vieler Tiere. Dazu gehören zum Beispiel Balzen, Umwerben, Locken und Drängen. Im engeren betriebswirtschaftlichen Sinn wird Werbung als eine von mehreren Funktionen der Marktkommunikation im Marketing verstanden. Sie befasst sich mit dem Transport von Werbebotschaften über geeignete Werbemittel an die Zielgruppe(n) eines Unternehmens zur Erreichung eines bestimmten Ergebnisses: in der Regel den Kauf eines Produktes. Werbung im öffentlichen Umfeld zur Erreichung eines guten Rufes wird als Public Relations (Imagepflege, Meinungspflege) bezeichnet (vgl. Public Awareness) und dient letzten Endes auch der Absatzförderung und -sicherung. Bei Werbung in der Politik spricht man von Propaganda, in der Religion von Mission. Zur Anwerbung von Soldaten siehe Werbung (Militär). Dieser Arti...

Produktinformationen

Titel: Medienrecht
Untertitel: Autor, Werbung, Pressefreiheit, Indizierung, Rezipientenfreiheit, Impressum, Werbekritik, Urheberrecht, Selbstzensur, Caroline-Urteile, Gegendarstellung, Caroline-von-Monaco-Urteil II, Jugendmedienschutz, Presserecht, Kunstfreiheit
Editor:
EAN: 9781159158002
ISBN: 978-1-159-15800-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 845g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen