Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Liebe als Sprache und Sprache als Liebe

  • Kartonierter Einband
  • 309 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Poetologische Selbstreflexivität gehört zu den zentralen Kennzeichen moderner Lyrik. Nicht nur das poetologische Gedicht im engere... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Poetologische Selbstreflexivität gehört zu den zentralen Kennzeichen moderner Lyrik. Nicht nur das poetologische Gedicht im engeren Sinn, auch das Naturgedicht, das politische Gedicht und das Liebesgedicht thematisieren das eigene Sprechen. Die vorliegende Untersuchung geht von diesem Sachverhalt aus und zeigt im lyrischen Werk Ingeborg Bachmanns den komplexen Wechselbezug von Liebe und Sprache: Ingeborg Bachmanns Liebesgedichte sind poetologisch, ihre poetologischen Gedichte auch Liebesgedichte. Im Vergleich zu der Poetologie, die Ingeborg Bachmann nicht dichtungsimmanent, sondern explizit in ihren theoretischen Schriften formuliert hat, wird deutlich, daß der vielschichtigen Verschränkung von Liebe und Sprache im Gedicht ihre Konzeption der Literatur als Sprachutopie zugrunde liegt.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Die textimmanente Poetologie der Liebeslyrik - Literatur als Sprachutopie: Die explizite Poetologie Ingeborg Bachmanns - Utopische Lyrik.

Produktinformationen

Titel: Liebe als Sprache und Sprache als Liebe
Untertitel: Die sprachutopische Poetologie der Liebeslyrik Ingeborg Bachmanns
Autor:
EAN: 9783631426470
ISBN: 978-3-631-42647-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 309
Gewicht: 405g
Größe: H211mm x B151mm x T18mm
Jahr: 1990
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"