Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kirche - Clique - Religion

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
Jugendarbeit, auch die offene Jugendarbeit, ist langst zu einem festen und anerkannten Bestandteil der offentlich gestiitzten soz... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Jugendarbeit, auch die offene Jugendarbeit, ist langst zu einem festen und anerkannten Bestandteil der offentlich gestiitzten sozialen Infra­ struktur imJugendalter geworden. Daran andern auch die z. Zt. wie­ derauflebenden Debatten urn das Profil, die Leistungsfahigkeit und Effizienz der vielfaltigen Angebote der Jugendarbeit nichts Prinzi­ pielles. Nicht urn die Aufkiindigung des Konsenses geht es, daB Ju­ gendarbeit notwendig sei, sondern urn ihre Verpflichtung auf groBere Effizienz und Kosten-Nutzen-Giinstigkeit, die heute - im Gefolge der angespannten Situation der offentlichen Haushalte - von allen sozialpadagogischen Leistungen der Jugendhilfe verlangt werden. Riickfragen nach der spezifischen "Rationalitat" der Jugendarbeit ergeben sich aber auch durch die Folgen der deutschen Einigung. Auch von der Jugendarbeit und ihren groBen und kleinen Tragern erwartet man einen Beitrag zum Aufbau entsprechender Strukturen in Ostdeutschland. Gerade nach dem Ende der zentralistischen Jugendarbeit in der FDJ und ihren Untergliederungen sowie nach dem einschneidenden Abbau der ehedem vorhandenen Jugendclubs und Freizeitstatten stellt sich die Frage mit besonderer Dringlich­ keit, welche westdeutschen Erfahrungen mit Organisationsformen und Angebotsstrukturen sich sinnvollerweise auf die Verhaltnisse in den neuen Bundeslandern iibertragen lieBen. Solche und andere Riickfragen nach den Grundlagen und nach der Reichweite v. a. der offen en Jugendarbeit rufen bei den Fach­ kraften und auf seiten der Jugendarbeitsforschung nicht zuletzt des­ halb eine gewisse Verlegenheit hervor, weil es gerade in diesem Feld (immer noch) an reflektierten und iiberpriiften Erfahrungen, an durch Forschung gesichertem Dberblickswissen fehlt. Diese Liicke hat gerade der 8. Jugendbericht erneut herausgestellt.



Inhalt

Vorbemerkung.- 1 Kirchliche Jugendarbeit in der Großstadt - ein altes Problem stellt sich unter neuen Bedingungen.- 2 Sozioökologische Rahmenbedingungen kirchlicher Jugendarbeit in der Großstadt.- 3 Fallstudien.- 3.1 Fallstudie Stadtteil A: Das Innenstadtrandgebiet.- A. Das soziographische Umfeld.- B. Kirchliche Gemeindepraxis.- C. Jugendarbeit in der Kirchengemeinde.- 3.2 Fallstudie Stadtteil B: Die Trabantensiedlung.- A. Das soziographische Umfeld.- B. Kirchliche Gemeindepraxis.- C. Jugendarbeit in der Kirchengemeinde.- 3.3 Fallstudie Stadtteil C: Das Subzentrum.- A. Das soziographische Umfeld.- B. Kirchliche Gemeindepraxis.- C. Jugendarbeit in der Kirchengemeinde.- 3.4 Fallstudie: Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der kirchlichen Jugendarbeit.- A. Einzugsbereich der Evangelischen Jugend München (EJM), Organisation und Zielsetzung.- B. Auswertung des Interviewmaterials.- 3.5 Die vier Fallstudien im Vergleich.- 4 Cliquen als notwendige "Einigelung" in der neuen Unübersichtlichkeit?.- 5 Zum Selbstverständnis von Ehrenamtlichen.- 6 Personalistische Ansätze von Jugendarbeit durch Hauptberufliche als Problem und Chance.- 7 Religiosität von Jugendlichen und ihr Verhältnis zur Kirche.- 8 Gemeindejugend und Verbandsjugend.- Gesprächsprotokoll "Annette", 20. 12.91.- Dokumentation: Entwurf: Aus- und Fortbildungskonzeption. Zielekatalog.- Zu der Autorin und den Autoren.

Produktinformationen

Titel: Kirche - Clique - Religion
Untertitel: Fallstudien zur kirchlichen Jugendarbeit in der Großstadt
Autor:
EAN: 9783322923608
ISBN: 978-3-322-92360-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: DJI Verlag Deutsches Jugendinstitut
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 175g
Größe: H216mm x B140mm x T7mm
Jahr: 2012
Auflage: 1994.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen