Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Managerhaftung bei Kartellrechtsverstößen

  • Kartonierter Einband
  • 198 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Praxisrelevanz der persönlichen Verantwortung von natürlichen Personen für Kartellrechtsverstöße hat unlängst erheblich an Bed... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Praxisrelevanz der persönlichen Verantwortung von natürlichen Personen für Kartellrechtsverstöße hat unlängst erheblich an Bedeutung gewonnen. Bei schwerwiegenden Kartellordnungswidrigkeiten kann gegen den handelnden Unternehmensmitarbeiter eine Geldbuße von bis zu einer Million Euro verhängt werden. Das persönliche Haftungsrisiko beschränkt sich jedoch nicht auf die Bußgeldhaftung, sondern erstreckt sich auch auf potentielle zivilrechtliche Inanspruchnahme. Neben Dritten, wie etwa durch die Kartellierung benachteiligte Kunden, kommt dabei auch das eigene, mit einer Geldbuße belastete Unternehmen als Anspruchssteller in Betracht. Umgekehrt kann der kartellrechtswidrig handelnde Unternehmensmitarbeiter unter Umständen im Hinblick auf die persönliche Geldbuße einen Freistellungs- bzw. Ersatzanspruch gegen das eigene Unternehmen geltend machen. Neben diesen Aspekten befasst sich Maximilian Janssen in diesem Buch auch mit der Bedeutung von D&O-Versicherungen bei Kartellrechtsverstößen. Er untersucht ausführlich, welche Bedeutung der Strafverfolgung bei Kartellrechtsverstößen zukommt und wie die grundsätzliche Zuordnung des Kartellrechts zum Ordnungswidrigkeitenrecht aus rechtspolitischer Sicht zu bewerten ist.

Autorentext

Maximilian Janssen ist als Rechtsanwalt in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf tätig. Er berät Mandanten in Kartellverfahren vor der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt. Sein Studium der Rechtswissenschaften hat Maximilian Janssen in Marburg im Jahr 2008 abgeschlossen. Nach dem Referendariat mit Stationen u.a. beim Landeswirtschaftsministerium in Düsseldorf, absolvierte Maximilian Janssen erfolgreich das zweite juristische Staatsexamen und war anschließend als Doktorand der Philipps-Universität Marburg tätig.



Klappentext

Die Praxisrelevanz der persönlichen Verantwortung von natürlichen Personen für Kartellrechtsverstöße hat unlängst erheblich an Bedeutung gewonnen. Bei schwerwiegenden Kartellordnungswidrigkeiten kann gegen den handelnden Unternehmensmitarbeiter eine Geldbuße von bis zu einer Million Euro verhängt werden. Das persönliche Haftungsrisiko beschränkt sich jedoch nicht auf die Bußgeldhaftung, sondern erstreckt sich auch auf potentielle zivilrechtliche Inanspruchnahme. Neben Dritten, wie etwa durch die Kartellierung benachteiligte Kunden, kommt dabei auch das eigene, mit einer Geldbuße belastete Unternehmen als Anspruchssteller in Betracht. Umgekehrt kann der kartellrechtswidrig handelnde Unternehmensmitarbeiter unter Umständen im Hinblick auf die persönliche Geldbuße einen Freistellungs- bzw. Ersatzanspruch gegen das eigene Unternehmen geltend machen. Neben diesen Aspekten befasst sich Maximilian Janssen in diesem Buch auch mit der Bedeutung von D&O-Versicherungen bei Kartellrechtsverstößen. Er untersucht ausführlich, welche Bedeutung der Strafverfolgung bei Kartellrechtsverstößen zukommt und wie die grundsätzliche Zuordnung des Kartellrechts zum Ordnungswidrigkeitenrecht aus rechtspolitischer Sicht zu bewerten ist.



Inhalt

1. KAPITEL: EINLEITUNG A. Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit B. Gang der Untersuchung 2. KAPITEL: PERSÖNLICHE BUßGELDVERANTWORTLICHKEIT VON MANAGERN BEI KARTELLRECHTSVERSTÖßEN A. Verwirklichung eines Ordnungswidrigkeitentatbestands B. Zurechnung der Unternehmenseigenschaft nach § 9 OWiG C. Beteiligung an der Tatbestandsverwirklichung einer anderen Person D. Vorsatz und Fahrlässigkeit E. Irrtümer des Managers F. Rechtswidrigkeit und Rechtfertigungsgründe G. Verjährung H. Persönliche Bußgeldverantwortung als Rechtsfolge 3. KAPITEL: ZIVILRECHTLICHE HAFTUNG UND ENTHAFTUNG VON MANAGERN BEI KARTELLRECHTSVERSTÖßEN A. Schadensersatzansprüche des eigenen Unternehmens gegen den Manager B. Schadensersatzansprüche außenstehender Dritter gegen den Manager C. Regressansprüche des persönlich bußgeldpflichtigen Managers gegen sein Unternehmen D. Versicherungsschutz durch D&O-Versicherungen bei Kartellrechtsverstößen 4. KAPITEL: STRAFRECHTLICHE VERFOLGUNG VON KARTELLRECHTSVERSTÖßEN UND RECHTSPOLITISCHER AUSBLICK A. Strafrechtliche Verfolgung von Kartellrechtsverstößen nach geltendem Recht B. Rechtspolitische Forderung nach einer Kriminalisierung des Kartellrechts 5. KAPITEL: GESAMTZUSAMMENFASSUNG UND SCHLUSSBETRACHTUNG A. Persönliche Bußgeldverantwortung B. Zivilrechtliche Haftung C. Strafrechtliche Verantwortung D. Schlussbetrachtung LITERATURVERZEICHNIS

Produktinformationen

Titel: Managerhaftung bei Kartellrechtsverstößen
Untertitel: Die persönliche Verantwortung natürlicher Personen für Kartellrechtsverstöße aus ordnungswidrigkeitsrechtlicher, zivilrechtlicher und strafrechtlicher Sicht
Autor:
EAN: 9783828832152
ISBN: 978-3-8288-3215-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Tectum Verlag
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 198
Gewicht: 298g
Größe: H211mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2013
Auflage: 1., Aufl
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen