Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kultur und Treiberei der Erdbeere und ihre Verwertung

  • Kartonierter Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Aus archäologischen Funden kann man schließen, dass die Erdbeere schon in der Steinzeit bekannt war. Um 1750 entstanden durch Kreu... Weiterlesen
20%
35.50 CHF 28.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Aus archäologischen Funden kann man schließen, dass die Erdbeere schon in der Steinzeit bekannt war. Um 1750 entstanden durch Kreuzungen der verschiedenen Wildformen in Holland die Gartenerdbeere (Fragaria ×ananassa), die in Deutschland handelsübliche, großfruchtige Erdbeere, die aus wiederholten, zufälligen Kreuzungen der kleinen Scharlacherdbeere aus Nordamerika (Fragaria virginiana) mit der großfruchtigen Chileerdbeere (Fragaria chiloensis) entstand. Erdbeeren zählen zu den nichtklimakterischen Früchten: Wenn sie unreif gepflückt werden, reifen sie nicht nach. Die Früchte können als Rohkost verzehrt werden, auch als Obstsalat, ggf. gezuckert und mit einer Portion Schlagsahne, oder sie können als Tortenbelag dienen. Üblich sind auch die Herstellung von Erdbeerkonfitüre oder die Zugabe zu Eiscreme oder Fruchtjoghurt. Bekannt sind unter anderem auch die Verwendung für Bowle oder Rumtopf. (Wiki) Der vorliegende Band \"Die Kultur und Treiberei der Erdbeere und ihre Verwertung\" ist illustriert mit 10 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalauflage von 1891.

Klappentext

Aus archäologischen Funden kann man schließen, dass die Erdbeere schon in der Steinzeit bekannt war. Um 1750 entstanden durch Kreuzungen der verschiedenen Wildformen in Holland die Gartenerdbeere (Fragaria ×ananassa), die in Deutschland handelsübliche, großfruchtige Erdbeere, die aus wiederholten, zufälligen Kreuzungen der kleinen Scharlacherdbeere aus Nordamerika (Fragaria virginiana) mit der großfruchtigen Chileerdbeere (Fragaria chiloensis) entstand. Erdbeeren zählen zu den nichtklimakterischen Früchten: Wenn sie unreif gepflückt werden, reifen sie nicht nach. Die Früchte können als Rohkost verzehrt werden, auch als Obstsalat, ggf. gezuckert und mit einer Portion Schlagsahne, oder sie können als Tortenbelag dienen. Üblich sind auch die Herstellung von Erdbeerkonfitüre oder die Zugabe zu Eiscreme oder Fruchtjoghurt. Bekannt sind unter anderem auch die Verwendung für Bowle oder Rumtopf. (Wiki) Der vorliegende Band \"Die Kultur und Treiberei der Erdbeere und ihre Verwertung\" ist illustriert mit 10 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalauflage von 1891.

Produktinformationen

Titel: Die Kultur und Treiberei der Erdbeere und ihre Verwertung
Autor:
EAN: 9783956926761
ISBN: 978-3-95692-676-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Fachbuchverlag Dresden
Genre: Natur, Garten & Tiere
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 107g
Größe: H211mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1891

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel