Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Stuttgarter Hauptbahnhof

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
Geht es nach Politikern, Bahnmanagern und führenden Wirtschaftsvertretern wird der vom Architekten Paul Bonatz erbaute Stuttgarter... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Der Verlag kann zur Zeit nicht liefern - Lieferzeit 2 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Geht es nach Politikern, Bahnmanagern und führenden Wirtschaftsvertretern wird der vom Architekten Paul Bonatz erbaute Stuttgarter Hauptbahnhof in seiner bisherigen Form schon in Kürze der Geschichte angehören. Wesentliche Teile des im Denkmalbuch eingetragenen Kulturdenkmals würden dann dem städtebaulichen Jahrhundertprojekt "Stuttgart 21" zum Opfer fallen. Unter anderem soll mehr als die Hälfte der Fassade abgerissen werden. Trotz anhaltendem, breitem Widerstand in der Bevölkerung sowie schlüssiger, sowohl kostengünstigerer als auch umweltfreundlicher Alternativvorschläge ("Kopfbahnhof-21" etc.) hat es den Anschein, als müssten die Stuttgarter nach dem Kaufhaus Schocken und Kronprinzenpalais von einem weiteren, prägenden Baudenkmal ihrer Stadt Abschied nehmen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen würdigt Matthias Roser den 1914-28 erbauten Komplex als erstes Bauwerk der Moderne in Stuttgart und als das neben der Weißenhofsiedlung bedeutendste erhaltene Bauwerk der Stadt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Klappentext

Die 2., überarbeitete Neuauflage des Werkes ist da! Da der Autor auf das Honorar für die Neuauflage verzichtet, ermöglicht er, dass pro verkauftem Exemplar 10 Prozent des Ladenpreises dem Aktionsbündnis Kopfbahnhof 21 zu Gute kommt. Der Stuttgarter Hauptbahnhof von Paul Bonatz gilt als Meisterwerk der Architektur und als eines der wenigen Bauwerke von internationalem Rang in der Landeshauptstadt. Krieg, Wiederaufbau und zahlreiche Bausünden der jüngeren Vergangenheit haben seine ästhetische Geschlossenheit und seine einst vorbildliche Einbindung in das Stadtbild geschwächt, der Abriss des gesamten Nordflügels im Rahmen der Bauarbeiten zu «Stuttgart 21» hat die Gesamtkomposition aus dem Gleichgewicht geworfen. Eine verantwortungsbewusste Renovierung auf Grundlage eines neuen Nutzungskonzeptes einschließlich städtebaulicher Einbindung können ihn jedoch wieder zu einem unverwechselbaren Ort urbanen Lebens werden lassen. Hunderte von Fachleuten aus der ganzen Welt fordern 2008 seinen vollständigen Erhalt, Medien im In- und Ausland widmen ihm ganze Seiten, wie zuletzt die «New York Times» und «Le Monde», namhafte Mitglieder des Internationalen Rats für Denkmalspflege Icomos schlagen ihn 2009 als Teil des Orientexpress als Weltkulturerbe vor, Zehntausende von Menschen indentifizieren sich mit ihm und gehen für seinen Erhalt regelmäßig auf die Straße. Vor dem Hintergrund von bevorstehende weiteren Abrissmaßnahmen plädiert Bonatz-Kenner und Denkmalexperte Matthias Roser in diesem Buch nachdrücklich für Erhalt bzw. vollständigen Wiederaufbau des Kulturdenkmals und würdigt ausführlich Konzeption, Entstehung und wechselvolle Geschichte des Bauwerks. Die 2., überarbeitete Auflage bietet u.a. bislang unveröffentlichtes Fotomaterial zum «architektonischen Innenleben» der bedrohten bzw. zerstörten Seitenflügel. Mit einem Vorwort von Walter Sittler. with English summary avec sommaire français

Produktinformationen

Titel: Der Stuttgarter Hauptbahnhof
Untertitel: Vom Denkmal zum Mahnmal
Autor:
EAN: 9783896571397
ISBN: 978-3-89657-139-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Schmetterling Verlag GmbH
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 563g
Größe: H218mm x B211mm x T15mm
Veröffentlichung: 16.07.2008
Jahr: 2010
Auflage: 2., aktualisierte Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen