Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Internationale Doppelbesteuerung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht- Kollisionsbegründende und -auflösende Normen des ErbStG

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anhand eines Vergleiches des deutschen und österreichischen ErbStG, des spanischen LISD, des US-amerikanischen IRC und des britisc... Weiterlesen
20%
71.45 CHF 57.15
Sie sparen CHF 14.30
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Anhand eines Vergleiches des deutschen und österreichischen ErbStG, des spanischen LISD, des US-amerikanischen IRC und des britischen IHTA wird die internationale Doppelbesteuerung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht untersucht. Weiterhin werden die spezifischen Probleme der kollisionsbegründenden und -auflösenden Normen des ErbStG einschließlich der verfassungs- und europarechtlichen Fragen erörtert: Der Widerstreit zwischen der Besteuerung nach der individuellen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und der zwischenstaatlichen Verteilungsgerechtigkeit, die Anknüpfung der Steuerpflicht an die persönlichen Verhältnisse des Erblassers und des Schenkers, die Anknüpfung der Steuerinländereigenschaft an die deutsche Staatsangehörigkeit und die tatbestandliche Ausgestaltung des § 21 ErbStG.

Autorentext
Der Autor: Matthias Höninger studierte Rechtswissenschaften in Würzburg, Barcelona und Freiburg i.Br., das Referendariat absolvierte er in Düsseldorf. Anschließend promovierte er an der Universität Bochum. Seit 2001 ist er Mitarbeiter einer internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Düsseldorf.

Klappentext

Anhand eines Vergleiches des deutschen und österreichischen ErbStG, des spanischen LISD, des US-amerikanischen IRC und des britischen IHTA wird die internationale Doppelbesteuerung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht untersucht. Weiterhin werden die spezifischen Probleme der kollisionsbegründenden und -auflösenden Normen des ErbStG einschließlich der verfassungs- und europarechtlichen Fragen erörtert: Der Widerstreit zwischen der Besteuerung nach der individuellen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und der zwischenstaatlichen Verteilungsgerechtigkeit, die Anknüpfung der Steuerpflicht an die persönlichen Verhältnisse des Erblassers und des Schenkers, die Anknüpfung der Steuerinländereigenschaft an die deutsche Staatsangehörigkeit und die tatbestandliche Ausgestaltung des § 21 ErbStG.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Besteuerungssystematik Ursache und Formen internationaler Doppelbesteuerung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht Widerstreit zwischen Besteuerung nach individueller wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und zwischenstaatlicher Verteilungsgerechtigkeit Anknüpfung der Steuerpflicht an persönliche Verhältnisse des Erblassers und Schenkers Anknüpfung der Steuerinländereigenschaft an die Staatsangehörigkeit Zweifelsfragen bei Anwendung des § 21 ErbStG.

Produktinformationen

Titel: Internationale Doppelbesteuerung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht- Kollisionsbegründende und -auflösende Normen des ErbStG
Untertitel: Kollisionsbegründende und -auflösende Normen des ErbStG
Autor:
EAN: 9783631518892
ISBN: 978-3-631-51889-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 285g
Größe: H211mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2003
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"