Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Velimir Ilisevic

  • Fester Einband
  • 173 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
'Es sind die einfachen Dinge, die mich faszinieren und bewegen.'Der Maler Velimir Ilisevic (geb.1965 in Sisak) hat sich längst von... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

'Es sind die einfachen Dinge, die mich faszinieren und bewegen.'

Der Maler Velimir Ilisevic (geb.1965 in Sisak) hat sich längst von seinen großen Vorbildern Vincent van Gogh oder Chaim Soutine befreit, um zu einer eigenen, erfahrungsgesättigten Bildsprache zu finden. Seine Motive findet Ilisevic im persönlichen Alltag. In einem assoziativen Spiel verwandelt er diese und gibt dem nur schwer Kommunizierbaren Raum. Seine Kunst lädt die Betrachter ein, über den pastosen Farbauftrag und fragmentarische Objekte in suggestive Farb- und Bildwelten vorzudringen. Der Katalog präsentiert sein vielgestaltiges Werk erstmals in einem umfassenden Überblick. Besondere Beachtung erhält der jüngste Gemäldezyklus, ein monumentaler Reigen zu Ferdinand Hodler, der Ilisevics künstlerische Praxis exemplarisch erfahrbar macht. Ergänzt wird der Band um kunsthistorische Artikel und einen literarischen Text von Miljenko Jergovic sowie durch einen Fotoessay von Goran Potkonjak. Ausstellung: Museum zu Allerheiligen Schaffhausen 18.9.2016-12.2.2017 sowie weitere Stationen The painter Velimir Ilisevic (born 1965 in Sisak) has long since liberated himself from his great paragons Vincent van Gogh and Chaim Soutine and discovered his own, experience-laden pictorial language. Ilisevic finds his motifs in his personal everyday life. He transforms these in a play with associations and gives space to what is only difficult to communicate. His art invites viewers to advance into suggestive worlds of color and images by means of the impasto application of paint and fragmentary objects. The catalogue presents his multifaceted oeuvre for the first time in an extensive overview. Special attention is given to his most recent series of paintings, a monumental ensemble on Ferdinand Hodler, which allows experiencing Ilisevic's artistic practice in an exemplary way. The volume is supplemented by art-historical articles and a literary text by Miljenko Jergovic as well as a photo essay by Goran Potkonjak. Exhibitions: Museum zu Allerheiligen Schaffhausen 18.9.2016-12.2.2017 and further venues

Klappentext

Der Maler Velimir IliSevic (*1965 in Sisak) hat sich längst von seinen großen Vorbildern Vincent van Gogh oder Chaim Soutine befreit, um zu einer eigenen, erfahrungsgesättigten Bildsprache zu finden. Seine Motive findet IliSevic im persönlichen Alltag. In einem assoziativen Spiel verwandelt er diese und gibt dem nur schwer Kommunizierbaren Raum. Seine Kunst lädt die Betrachter ein, über den pastosen Farbauftrag und fragmentarische Objekte in suggestive Farb- und Bildwelten vorzudringen. Der Katalog präsentiert sein vielgestaltiges Werk erstmals in einem umfassenden Überblick. Besondere Beachtung erhält der jüngste Gemäldezyklus, ein monumentaler Reigen zu Ferdinand Hodler, der IliSevics künstlerische Praxis exemplarisch erfahrbar macht. Ergänzt wird der Band um kunsthistorische Artikel und einen literarischen Text von Miljenko Jergovic sowie durch einen Fotoessay von Goran Potkonjak. Ausstellung: Museum zu Allerheiligen Schaffhausen 18.9.2016-12.2.2017 sowie weitere Stationen

Produktinformationen

Titel: Velimir Ilisevic
Untertitel: Zwischen Halt und Neubeginn
Autor:
Editor:
EAN: 9783775741927
ISBN: 978-3-7757-4192-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hatje Cantz Verlag GmbH
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 173
Gewicht: 1236g
Größe: H307mm x B250mm x T21mm
Veröffentlichung: 26.09.2016
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen