Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Durch G8 zur Weltgesellschaft? Globale Steuerung durch informelle Instanzen

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: 1,0,... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: 1,0, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Akteure, Organisationen und Konstellationen Globaler Steuerung, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit widmet sich der Funktion der Gruppe der Acht großen Wirtschaftsnationen (G8) bei der Herausbildung der Weltgesellschaft. Zunächst werden die Weltgesellschaftsansätze von Niklas Luhmann und Helmut Willke diskutiert. Dabei wird festgestellt, dass Luhmanns nur auf das Vorhandensein von Kommunikation beschränkte Steuerungsansatz nicht ausreichend ist und in der Dimension der Gesellschaftssteuerung ergänzungsbedürftig ist. Da aus diesem Grund die Weltgesellschaft noch nicht angenommen werden kann, wird das Konzept lateraler Weltsysteme diskutiert. Die G8 wird hier als informelle Organisation eines sich in der Herausbildung befindlichen lateralen Weltsystems der Politik identifiziert. In einer abschließenden Diskussion über Legitimität und Demokratie kann herausgearbeitet werden, dass die aus dem Kontext des Nationalstaats bekannten Legitimationsmechanismen für die untersuchten Bereiche globaler Politik fehlen. Für die globale Ebene werden jedoch neue Mechanismen statt einer Anwendung nationaler Muster befürwortet.

Klappentext

Die vorliegende Hausarbeit widmet sich der Funktion der Gruppe der Acht großen Wirtschaftsnationen (G8) bei der Herausbildung der Weltgesellschaft. Zunächst werden die Weltgesellschaftsansätze von Niklas Luhmann und Helmut Willke diskutiert. Dabei wird festgestellt, dass Luhmanns nur auf das Vorhandensein von Kommunikation beschränkte Steuerungsansatz nicht ausreichend ist und in der Dimension der Gesellschaftssteuerung ergänzungsbedürftig ist.Da aus diesem Grund die Weltgesellschaft noch nicht angenommen werden kann, wird das Konzept lateraler Weltsysteme diskutiert. Die G8 wird hier als informelle Organisation eines sich in der Herausbildung befindlichen lateralen Weltsystems der Politik identifiziert. In einer abschließenden Diskussion über Legitimität und Demokratie kann herausgearbeitet werden, dass die aus dem Kontext des Nationalstaats bekannten Legitimationsmechanismen für die untersuchten Bereiche globaler Politik fehlen. Für die globale Ebene werden jedoch neue Mechanismen statt einer Anwendung nationaler Muster befürwortet.

Produktinformationen

Titel: Durch G8 zur Weltgesellschaft? Globale Steuerung durch informelle Instanzen
Autor:
EAN: 9783640481118
ISBN: 978-3-640-48111-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage.