Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stärkung des Informationsanspruchs durch das arca-nigra-Verfahren

  • Fester Einband
  • 212 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Zivilprozess spielen Informationsansprüche eine wichtige Rolle. Dennoch besteht für die Richtigkeit der Informationsgabe bishe... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Im Zivilprozess spielen Informationsansprüche eine wichtige Rolle. Dennoch besteht für die Richtigkeit der Informationsgabe bisher keine Kontrollmöglichkeit. Nur die eidesstattliche Versicherung hält den Schuldner zur hinreichenden Informationsgabe an. Um eine wirkliche Kontrolle der Informationsgabe zu ermöglichen, bedarf es überschießender Informationen. Im Rahmen des vorgestellten arca-nigra-Verfahrens, einem speziellen in-camera-Verfahren, kann das Gericht sich diese Informationen beschaffen. Ermächtigungsgrundlage sind die §§ 142, 144 ZPO n.F. Der so geschaffene Kontrollmechanismus kann für eine Steigerung des Geheimnisschutzes genutzt werden. Hierfür ist eine Anspruchsreduktion nötig: Das «Minus» im Anspruchsinhalt wird durch das «Plus» in der Kontrolle kompensiert



Inhalt

Aus dem Inhalt: Überblick über die Informationsansprüche - Erfüllung des Informationsanspruchs - Kontrolle der Informationsgabe - Geheimnisschutz - in-camera-Verfahren - arca-nigra-Verfahren - Geheimnisschutz durch das arca-nigra-Verfahren - Auswirkungen auf die Erfüllung.

Produktinformationen

Titel: Stärkung des Informationsanspruchs durch das arca-nigra-Verfahren
Untertitel: Ein in-camera-Verfahren zur Kontrolle der Informationsgabe
Autor:
EAN: 9783631601242
ISBN: 978-3-631-60124-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 481g
Größe: H218mm x B177mm x T38mm
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen