Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vertrauensschutz und Gesetzesrückwirkung

  • Kartonierter Einband
  • 271 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit der anschwellenden Gesetzesflut sind in den letzten Jahrzehnten die Anzahl rückwirkender formeller Gesetze wie auch die Anzahl... Weiterlesen
20%
93.00 CHF 74.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mit der anschwellenden Gesetzesflut sind in den letzten Jahrzehnten die Anzahl rückwirkender formeller Gesetze wie auch die Anzahl bundesverfassungsgerichtlicher Judikate zur Frage der Zulässigkeit rückwirkender Gesetzgebung stark angestiegen. Diese Rückwirkungsjudikatur stößt jedoch auf vielstimmige Kritik im wissenschaftlichen Schrifttum. Ausgehend von dem Befund ausufernder Gesetzeshypertrophie, deren Ursachen und Freiheitsfolgen sowie auf der Grundlage einer kritischen Würdigung der Rechtsprechung des BVerfG unternimmt die vorliegende Arbeit den Versuch, Leitlinien für die Abwägung zwischen dem rückwirkenden Änderungsinteresse des Gesetzgebers einerseits und dem individuellen Bestandsinteresse andererseits aufzuzeigen, indem - abgeleitet aus den Rückwirkungsjudikaten des Bundesverfassungsgerichts - Grundtypen abgestufter Vertrauensschutzpositionen des Bürgers entwickelt werden.

Autorentext

Der Autor: Martin Stötzel wurde 1965 in Frankfurt/Main geboren. Nach einer Banklehre studierte er von 1989 bis 1994 Rechtswissenschaften verbunden mit einer wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzausbildung in Bayreuth. Im Anschluß an eine knapp dreijährige freiberufliche Tätigkeit als Rechtsanwalt kehrte der Autor von 1999 bis 2001 als wissenschaftlicher Assistent des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften an die Universität Bayreuth zurück, wo er auch promovierte. Seit 2002 ist er wieder als Rechtsanwalt in Bühl bei Baden-Baden tätig.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Der Zusammenhang zwischen Gesetzeshypertrophie und Gesetzesrückwirkung sowie deren negative Folgen für die Freiheit des Bürgers - Die Rückwirkungsproblematik in der Rechtsprechung des BVerfG - Bestandsaufnahme und kritische Würdigung - Der eigene Lösungsansatz: Entwicklung von Grundtypen abgestufter Vertrauensschutzpositionen auf der Grundlage der Rückwirkungsjudikatur des BVerfG - Exemplarische Grundtypen abgestufter Vertrauensschutzpositionen auf der Grundlage abgeleiteter Typusmerkmale.

Produktinformationen

Titel: Vertrauensschutz und Gesetzesrückwirkung
Untertitel: Grundtypen abgestufter Vertrauensschutzpositionen, abgeleitet aus der Rückwirkungsrechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts
Autor:
EAN: 9783631394854
ISBN: 978-3-631-39485-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 271
Gewicht: 351g
Größe: H208mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2002
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"