Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Karriere in der Kirche

  • Fester Einband
  • 435 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien un... Weiterlesen
20%
135.00 CHF 108.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und Aufsatzbände zur italienischen bzw. italienisch-deutschen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Vergangenheit.



Die Bischofsstuhlbesetzungen in zwei italienischen Kirchenprovinzen (Mailand und Salerno) von der Zeit des Pontifikates Innozenz XI. bis zu Leo XIII. werden sowohl unter behörden- als auch sozialgeschichtlichen Gesichtspunkten untersucht. Die Auswertung von umfangreichem Archivmaterial aus dem Vatikanischen Geheimarchiv und von Quellen aus Archiven in Rom, Neapel, Mailand, Venedig und Wien und zahlreichen kleineren italienischen Kommunen erlaubt einen ungewöhnlichen Einblick in die Beziehungen des Papsttums zu den italienischen Staaten und in die Sozialgeschichte der italienischen Kirche. Das Oszillieren zwischen Personalpolitik und Personalbürokratie, zwischen Machtinteressen und Kriterienanforderungen wird über mehr als zwei Jahrhunderte verfolgt. Die unterschiedlichen Sozialformen der katholischen Kirche in Nord- und Süditalien werden in ihrem jeweils eigenen zeitlichen Beharrungsvermögen sichtbar gemacht. Während die Sozialgeschichte Norditaliens in der Neuzeit im deutschen Sprachraum besser bekannt ist, sind deutsche Arbeiten über die Gestalt Süditaliens in der Neuzeit erheblich seltener. Der in dieser Studie angestellte Vergleich relativiert unser vornehmlich an west- und nordeuropäischen Gegebenheiten orientiertes Bild der sozialgeschichtlichen Entwicklung der Führungseliten in der frühen und späteren Neuzeit.



Inhalt
Aus dem Inhalt:
- Vorwort
- Einleitung
- 1. Fragestellung
- 2. Zeitlicher und räumlicher Rahmen der Untersuchung
- Teil I: Die Auswahl der Bischöfe
- 1. Theoretische und methodische Grundlagen
- 2. Recht und Praxis der Bistumsbesetzungen im Spannungsfeld zwischen Kirche und Staaten
- 3. Die Auswahl der Bischofskandidaten in Rom bis zum Ende des 18. Jahrhunderts: Normen, Prozesse, Institutionen
- 4. Die staatlichen Institutionen zur Auswahl der Bischöfe vom 17. bis zum 19. Jahrhundert
- 5. Die Kontrolle der staatlichen Nominationen durch die römische Kurie und das Verhältnis von Staat und Kirche im späten 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
- 6. Die Bistumsbesetzungen unter Pius IX., im vereinten Italien
- 7. Die Kommission zur Auswahl der Bischöfe Italiens unter Leo XIII.
- Teil II: Der Weg an die Spitze: Soziale Herkunft, Ausbildung, Karrierewege und Seilschaften
- 1. Theoretische und methodische Grundlagen
- 2. Die soziale Herkunft der Bischöfe 3. Leitern, Seile, Hilfestellungen
- Schluss
- Anhang
- Karte
- Abkürzungen
- Verzeichnis der Tabellen
- Quellen und Literatur
- Register der Personnamen

Produktinformationen

Titel: Karriere in der Kirche
Untertitel: Bischöfe in Nord- und Süditalien 1676 - 1903
Autor:
EAN: 9783484820937
ISBN: 978-3-484-82093-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 435
Gewicht: 940g
Größe: H246mm x B175mm x T30mm
Jahr: 2001

Weitere Produkte aus der Reihe "Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom"