Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die politische und ideologische Vereinnahmung Joseph von Eichendorffs

  • Kartonierter Einband
  • 724 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Joseph von Eichendorff, der "deutscheste der deutschen Dichter", wurde im Kulturfeuilleton seit jeher politisch instrume... Weiterlesen
20%
148.00 CHF 118.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Joseph von Eichendorff, der "deutscheste der deutschen Dichter", wurde im Kulturfeuilleton seit jeher politisch instrumentalisiert. Die Arbeit untersucht anhand von rund zweitausend publizistischen Quellen die nationalistische, völkische, militaristische und revanchistische Vereinnahmung des romantischen Dichters in den Epochen der deutschen Geschichte. Mit Eichendorff wurde Front gemacht gegen Katholizismus und Protestantismus, gegen das Ausland und die Demokratie, gegen Heinrich Heine und das Judentum, gegen Pazifismus und Kapitalismus. Einen Schwerpunkt bildet neben der Darstellung verschiedener Eichendorff-Institutionen und -Publikationsorgane die Vereinnahmung des Dichters in der oberschlesischen Presse, die mit ihrem Landsmann Eichendorff gegen drohende oder erfolgte Gebietsverluste anging. Im "Oberschlesischen Abstimmungskampf" 1919/20 wurde die Deutschheit der abzutretenden Gebiete mit Eichendorff "bewiesen", nach 1945 wurde in der revisionistischen Heimatvertriebenenpresse mit dem Medium Eichendorff die Wiedererlangung der ehemaligen deutschen Ostgebiete zu begründen versucht.

Autorentext

Der Autor: Martin Hollender (geb. 1965) hat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Germanistik und Neuere deutsche Geschichte studiert. 1994 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Eichendorff-Institut an der Universität Düsseldorf. Derzeit arbeitet er am Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf.



Klappentext

Joseph von Eichendorff, der «deutscheste der deutschen Dichter», wurde im Kulturfeuilleton seit jeher politisch instrumentalisiert. Die Arbeit untersucht anhand von rund zweitausend publizistischen Quellen die nationalistische, völkische, militaristische und revanchistische Vereinnahmung des romantischen Dichters in den Epochen der deutschen Geschichte. Mit Eichendorff wurde Front gemacht gegen Katholizismus und Protestantismus, gegen das Ausland und die Demokratie, gegen Heinrich Heine und das Judentum, gegen Pazifismus und Kapitalismus. Einen Schwerpunkt bildet neben der Darstellung verschiedener Eichendorff-Institutionen und -Publikationsorgane die Vereinnahmung des Dichters in der oberschlesischen Presse, die mit ihrem Landsmann Eichendorff gegen drohende oder erfolgte Gebietsverluste anging. Im «Oberschlesischen Abstimmungskampf» 1919/20 wurde die Deutschheit der abzutretenden Gebiete mit Eichendorff «bewiesen», nach 1945 wurde in der revisionistischen Heimatvertriebenenpresse mit dem Medium Eichendorff die Wiedererlangung der ehemaligen deutschen Ostgebiete zu begründen versucht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Aufrüstung Eichendorffs zum Kriegshelden - Thomas Mann und der Taugenichts - Hakenkreuze an Schloß Lubowitz - DDR: Der plebejische Taugenichts und sein großbourgeoiser Dichter - Der Taugenichts und die Hippies - Die Rezeption Eichendorffs in der sozialistischen Presse, im deutschen Schulunterricht, bei Emigranten, in der Ökologiedebatte, in den Verfilmungen des Taugenichts - Eichendorffs Einzug in die Walhalla - Von der alten zur neuen Aurora - Problematische Eichendorff-Pflege im heutigen Oberschlesien - Eichendorff als möglicher Vermittler im deutsch-polnischen Verhältnis - Einzeldarstellungen: Karl von Eichendorff, A. Dyroff, Willibald Köhler, H.-Ch. Kaergel, K. Schodrok, H. Zerkaulen, H. Cysarz, A. Hayduk - Umfangreiches Literaturverzeichnis - Personenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Die politische und ideologische Vereinnahmung Joseph von Eichendorffs
Untertitel: Einhundert Jahre Rezeptionsgeschichte in der Publizistik (1888-1988)
Autor:
EAN: 9783631312544
ISBN: 978-3-631-31254-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 724
Gewicht: 902g
Größe: H211mm x B151mm x T36mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"