Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Tatbestandsmerkmale des Gesellschaftsvertrages im 19. Jahrhundert

  • Kartonierter Einband
  • 336 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Anwendung des Gesellschaftsrechts der 705 ff BGB wird zur Zeit besonders bei der Frage der Einordnung der sogenannten nichtehe... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Anwendung des Gesellschaftsrechts der 705 ff BGB wird zur Zeit besonders bei der Frage der Einordnung der sogenannten nichtehelichen Lebensgemeinschaften diskutiert. Dabei taucht immer wieder die Frage nach den Voraussetzungen des - erforderlichen - Gesellschaftsvertrages auf. Aus dem geschichtlichen Zusammenhang und der Entstehungsgeschichte der 705 ff BGB zeigt sich, dass die zunächst strengen Anforderungen immer geringer geworden sind. Dabei hat sich weitgehend das römische Recht in seiner Prägung im 19. Jahrhundert durchgesetzt. Im Ergebnis braucht grundsätzlich nur eine - konkludente - Einigung über den Gesellschaftszweck vorzuliegen, um eine Gesellschaft nach 705 ff BGB zu bejahen.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Gemeines Recht, Codex Maximilianeus Bavaricus Civilis, ALR, Code civil, ABGB, Sächsiches Bürgerliches Gesetzbuch, ADHGB, Dresdener Entwurf, Bayerischer und Hessischer Entwurf, 629 ff des 1. Entwurfs zu 705 ff BGB.

Produktinformationen

Titel: Tatbestandsmerkmale des Gesellschaftsvertrages im 19. Jahrhundert
Autor:
EAN: 9783820456769
ISBN: 978-3-8204-5676-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 336
Gewicht: 497g
Größe: H211mm x B151mm x T23mm
Jahr: 1985
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"