Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Schulgliederung als pädagogischer Einflussfaktor

  • Kartonierter Einband
  • 339 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Konstitutiv in der Gesamtschuldiskussion der letzten Jahre ist die Forderung nach Einführung technisch-ökonomischer Inhalte ("... Weiterlesen
20%
90.15 CHF 72.10
Sie sparen CHF 18.05
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Konstitutiv in der Gesamtschuldiskussion der letzten Jahre ist die Forderung nach Einführung technisch-ökonomischer Inhalte ("Arbeitslehre"). Schafft es nun ein Gesamtschulsystem, alle Schüler für diesen Fachbereich zu motivieren - unabhängig von sozialer Herkunft, Schulleistung und Geschlecht? Die vorliegende Arbeit geht diesem Problem nach - unter Einbeziehung ausländischer Erfahrungen. Ein Fragebogen als Messinstrument erhebt die Lernmotive von Schülern des Abschlussjahrganges einer comprehensive school in Glasgow. Darüberhinaus ergibt die Analyse des Wahlverhaltens, ob geschlechtsspezifische Barrieren sowie soziale Vorurteile überwunden werden.

Inhalt

Aus dem Inhalt: U.a. Lernmotivation nach Knörzer - Technisch-ökonomische Fächer im Schulsystem Schottlands - Fachpräferenzen der Schüler in höheren Leistungskursen - Zusammenhänge zwischen sozialer Herkunft und Fachentscheidung.

Produktinformationen

Titel: Die Schulgliederung als pädagogischer Einflussfaktor
Untertitel: Eine empirische Studie an der schottischen comprehensive school
Autor:
EAN: 9783820479966
ISBN: 978-3-8204-7996-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 339
Gewicht: 445g
Größe: H211mm x B151mm x T21mm
Jahr: 1983
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"