Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Begrenzung tarifvertraglicher Normsetzungsbefugnisse durch die Grundrechte unter besonderer Berücksichtigung des Art. 12 GG

  • Kartonierter Einband
  • 218 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Tarifnormen gelten gem. 4 Abs. 1 TVG unmittelbar und zwingend gegenüber den Tarifgebundenen. Sie ähneln damit staatlichen Rechtsno... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Tarifnormen gelten gem. 4 Abs. 1 TVG unmittelbar und zwingend gegenüber den Tarifgebundenen. Sie ähneln damit staatlichen Rechtsnormen. Der Autor befasst sich mit dem sich daraus ergebenden Problem, ob und auf welche Weise die Grundrechte bei der tarifvertraglichen Normsetzung zu beachten sind. Neben einer ausführlichen dogmatischen Herleitung erläutert er sein Modell einer modifizierten Grundrechtsbindung am Beispiel der Berufsfreiheit.

Autorentext
Der Autor: Marc Hirschmann, geb. 1971, schloss 1998 sein zweites juristisches Staatsexamen ab. 1999-2002 erfolgte die Promotion an der Universität Potsdam. Seit Mai 2000 ist er als Syndikusanwalt bei der FORIS AG beschäftigt.

Klappentext

Tarifnormen gelten gem. § 4 Abs. 1 TVG unmittelbar und zwingend gegenüber den Tarifgebundenen. Sie ähneln damit staatlichen Rechtsnormen. Der Autor befasst sich mit dem sich daraus ergebenden Problem, ob und auf welche Weise die Grundrechte bei der tarifvertraglichen Normsetzung zu beachten sind. Neben einer ausführlichen dogmatischen Herleitung erläutert er sein Modell einer modifizierten Grundrechtsbindung am Beispiel der Berufsfreiheit.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Bindung der Tarifvertragspartner an die Grundrechte - Wirkungsweise der Grundrechte und ihre Beschränkung im Tarifvertragssystem - Anpassung der Grundrechtsbindung an die Besonderheiten tarifvertraglicher Rechtsetzung - Erläuterung am Beispiel der Berufsfreiheit.

Produktinformationen

Titel: Die Begrenzung tarifvertraglicher Normsetzungsbefugnisse durch die Grundrechte unter besonderer Berücksichtigung des Art. 12 GG
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631398531
ISBN: 978-3-631-39853-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 218
Gewicht: 303g
Größe: H211mm x B148mm x T17mm
Jahr: 2002
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"